www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  5. Juni 2008

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail

vorige Seite nächste Seite
( 138 140 )

139 / Juni 1968
Schiffbruch vor Harmozia
Archiv

Heft 139
Heft 139
Immer noch auf die Insel verbannt, erzählen die Digedags den Perlenfischern weiter von ihrer Fahrt auf der „Poseidon”, die zunächst in eine längere Flaute geriet. Auf Vorschlag der Digedags ließ der Kapitän Krüge mit Parfüm entleeren, um diese als Ruderboote für den Antrieb des Schiffs zu nutzen. Bald danach kam ein starker Sturm auf, der die Waren der Kaufleute im Laderaum umherwarf. Die Bordwand wurde durch Elefantenstoßzähne durchbohrt, so dass die „Poseidon” sank. Die letzten Krüge wurden entleert und als Rettungsboote eingesetzt, die die Besatzung bis zu einer Insel brachten. Von dort schwammen sie mit Hilfe von Wrackteilen nach Harmozia hinüber, wo Admiral Nearchos und der Rest der Flotte bereits warteten.
Der Geheimauftrag Alexanders, von dem die Digedags nun erfuhren, war somit buchstäblich ins Wasser gefallen. Runkel nimmt sich vor, das Rätsel zu lösen.

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband „Auf dem Weg zur Schatz­insel” (Runkelserie Band 8) und in der Reprintmappe XII
  • obwohl die Kaufleute während der Schiffsfahrt ihren gesamten Warenbestand einbüßen, sind sie am Ende mit Korallen von der Insel, auf die sie sich gerettet hatten, wieder im Geschäft
  • einer der Krämer, der die Waren im Laderaum retten will, wird mehrfach eingefärbt