www.tangentus.de Bildergeschichten
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine
Ausgabe

Letzte Aktualisierung:
 

Neues
noch mehr Bildergeschichten
Inhalt
Zur Homepage
eMail
Gästebuch

Besucher seit 12.12.96
 
Besucher heute, gestern
 

Bildergeschichten ...
... so lautet eine andere Bezeichnung für Comics, die besonders im Zusammenhang mit dem MOSAIK oft gebraucht wird. Auf dieser Seite sind illustrierte Kurzinformationen über die Digedags und die Abrafaxe sowie über naheliegende Themen zu finden, die einige Zeit hier stehen bleiben, solange sie aktuell sind. Dazu werden Rezensionen von Comics, Filmen, Belletristik und Sachbüchern, die für MOSAIK-Fans interessant sein können, an dieser Stelle veröffentlicht.
Fotos findet man unter Noch mehr Bildergeschichten.

Bildergeschichten

Auf zum 8. Leipziger Comicgarten!


Der Leipziger Comicgarten findet in diesem Jahr am 2. September 2017 von 12 bis 18 Uhr am bekannten Platz statt, in der Gartenanlage am Restaurant „Siegismund”, Philipp-Rosenthal-Straße 51b, 04103 Leipzig.
Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für Künstler und Aussteller sind auf Comicgarten-Leipzig.de oder auch bei Facebook zu finden.

3.8.2017
Letzte Meldung: Digedags kommen ins Fernsehen

Berliner Zeitung 17.8.2017
Berliner Zeitung
17.8.2017

Berliner Kurier 17.8.2017
Berliner Kurier 17.8.2017
 

Mehr als 20 Jahre nach dem ersten Versuch wird wieder eine Verfilmung nach dem Mosaik von Hannes Hegen gestartet. Die Babelsberger Produktionsfirma Mar Vista Media plant eine 25-teilige Fernsehserie, die die Abenteuer der Digedags mit Ritter Runkel als Grundlage hat. Das Medienboard Berlin-Brandenburg fördert die geplante Animationsserie mit 20.000 €.
Mehrere Zeitungen haben die dpa-Meldung veröffentlicht.

! Berliner Zeitung, 17.08.2017, „Digedags kommen als Animationsserie ins Fernsehen”, Seite 9

! Berliner Kurier, 17.08.2017, „Digedags: Neue Fernsehserie geplant”, Seite 34
17.8.2017
Heft 260
Heft 260
Das Geisterschiff

Vor genau 20 Jahren, im August 1997, hieß das damals aktuelle MOSAIK-Heft 260 „Das Geisterschiff”.

Die Handlung dieser Ausgabe war:

Die Abrafaxe – noch in ihrer Verkleidung – sind in Sevilla eingetroffen, um Wido aus den Händen Don Ferrandos zu befreien. Dieser hat inzwischen ein Schiff zugesprochen bekommen, da das Schreiben des Königs zu spät eintraf, hatte er wutentbrannt den Hafenbevollmächtigten mit Tinte bekippt. Folglich macht der Kahn „Santa Carraca y Cascara de Nuez” (Heilige Kiste und Nussschale) seinem Namen alle Ehre...

Weiter lesen auf der Seite Vor 20 Jahren !
17.8.2017
Heft 380
Heft 380
Einzug in Jerusalem

Das MOSAIK vom August 2007 trug die Nummer 380 und hatte den Titel „Einzug in Jerusalem”.

Vor 10 Jahren konnten die Leser diese Geschichte verfolgen:

In Jerusalem wird der „Auserwählte” von König Balduin, der Wert auf die Gänsefüßchen legt, schon erwartet. Die Gefährten sind nun auf zwölf angewachsen, denn Brabax hat gegen Montbards Widerstand Farid und Mngbogu aufgenommen. Die Jerusalemer Torwache zerreißt Mngbogus Seidenkleider, als dieser sich als Händler ausgibt. Dadurch bekommt der König Probleme mit seiner Gattin, genannt Mäusebeinchen...

Weiter lesen auf der Seite Vor 10 Jahren !
17.8.2017
500 zum Fünften
Märkische Oderzeitung 5.8.2017
Märkische Oderzeitung
5.8.2017
Märkische Allgemeine 5.8.2017
Märkische Allgemeine 5.8.2017
 

Das Interesse der Presse zum Jubiläums-MOSAIK Nr. 500 war sehr beeindruckend.
Hier sind weitere Artikel, die sich mit diesem Heft beschäftigen.

! Märkische Oderzeitung, 05.08.2017,
Beilage „Journal”, „Die Reise geht weiter”
von Michael-Peter Jachmann, Seite 1


! Märkische Allgemeine, 05.08.2017,
„500 mal Mosaik, 500 mal Abrafaxe”
von Michael Klamp, Seite 11

17.8.2017
Runkel in Münster


Ostsee-Zeitung 10.78.2017
Ostsee-Zeitung 10.8.2017
In der regelmäßigen Rubrik „ComicCorner” der Beilage „Ozelot” der Ostsee-Zeitung stellt Michael Klamp das von Wolfgang Eric Wagner herausgegebene Buch „Ritter Runkel in seiner Zeit. Mittelalter und Zeitgeschichte im Spiegel eines Geschichtscomics” vor. Als besonders spannende Erkenntnisse der Tagung und des Buches werden die Ursachen bezeichnet, „wieso gerade in der grauen DDR so ein fantasievoller Comic möglich war, der das Mittelalterbild ganzer Generationen prägte.”

! Ostsee-Zeitung, 10.08.2017, Beilage Ozelot, „Ritter Runkel war in Münster” von Michael Klamp, Seite 2

Wolfgang Eric Wagner (Hg): Ritter Runkel in seiner Zeit.
Mittelalter und Zeitgeschichte im Spiegel eines Geschichtscomics
be.bra wissenschaft 2017, 240 Seiten, Broschur, 24,– €, ISBN 978-3-95410-095-8
17.8.2017
Kindheitshelden

Leipziger Volkszeitung 14.8.2017
Leipziger Volkszeitung
14.8.2017
In der Rubrik „LVZ-Fragebogen” der Ausgabe Muldental der Leipziger Volkszeitung vom 14. August 2017 ist auf Seite 30 ein Interview mit dem Grimmaer Philatelisten Stefan Lehn abgedruckt.
Der Artikel mit dem Titel „Verliebt in die Berge – und in Briefmarken” enthält auch die Frage: „Wer ist der Held Ihrer Kindheit?”, worauf die Antwort lautet: „Die Digedags vom DDR-Comic ‚Mosaik’.”

! Leipziger Volkszeitung, 14.08.2017, Ausgabe Muldental,
„Verliebt in die Berge – und in Briefmarken” von Frank Prenzel, Seite 30

17.8.2017
Professor Flimmrich

Thüringer Allgemeine 12.8.2017
Thüringer Allgemeine 12.8.2017
In seiner wöchentlichen Kolumne in der Thüringer Allgemeinen schreibt Henryk Goldberg unter dem Titel „Professor Flimmrich” über die Erinnerung an zwei Filme, die nicht nur er in der Jugend mit Begeisterung gesehen hat: den sowjetischen SF-Film „Der Amphibienmensch” (1962) und den französischen Mantel-und-Degen-Film „Der Gejagte” (1959) mit Jean Marais. Zur Schlussszene des ersteren meint er: „Und es ist beinahe wie die Digedags, als sie in der Fata Morgana verschwanden.”

! Thüringer Allgemeine, 12.08.2017, „Professor Flimmrich” von Henryk Goldberg, Seite 11
17.8.2017
Comic-Tipp: Suske und Wiske

Suske und Wiske 14
Suske und Wiske 14
Suske und Wiske 10
Suske und Wiske 10
In den Benelux-Ländern ist die 1945 von Willy Vandersteen begründete belgische Serie Suske und Wiske so populär wie anderswo Tim und Struppi oder die Digedags. Von den bisher erschienenen über 300 Alben sind erst wenige in Deutschland verlegt worden. Seit 2010 hat sich der Verlag Salleck Publications von Eckart Schott dem Abenteuer­funny um den Jungen Suske, seine Freundin Wiske und deren Begleiter Tante Sidonie, Lambik, Wastl und Professor Barabas angenommen. Eben ist der Band 14 in den Handel gekommen. (Salleck Publications hat die ersten acht im PSW-Verlag veröffentlichten Alben übernommen und die Zählung fortgesetzt.)
Band 14 „Der Zirkusbaron” enthält ein klassisches Abenteuer aus den Anfangsjahren der Serie, das 1953 erstmals veröffentlicht wurde und 1968 als farbiges Album erschien. Die Spuren des plötzlich entführten Wastl führen Suske und Wiske, Tante Sidonie und Lambik zu einem geheimnisvollen Zirkus. Die Freunde lassen sich als Artisten einstellen, um Wastl zu finden, und geraten dabei in Lebensgefahr...
Außerdem sind die Bände 3 bis 13 lieferbar, daher soll ein weiteres Album vorgestellt werden: Nr. 10 „Angst auf der ‚Amsterdam’” von Paul Geerts. Im Wrack des ehemaligen Handelsschiffs „Amsterdam”, das im Ärmelkanal gefunden wird, hören die Taucher merkwürdige Stimmen aus einer Truhe. Professor Barabas und seine Freunde werden zu Hilfe geholt, um bei einer Zeitreise ins Amsterdam des Jahres 1749 das Rätsel zu lösen.
Für MOSAIK-Freunde sind die Abenteuer von Suske und Wiske ein unbedingt empfehlenswerter Lesespaß!

Willy Vandersteen: Suske und Wiske Bd. 14: Der Zirkusbaron
Salleck Publications 2017, 56 Seiten, Softcover, 11,00 €, ISBN 978-3-89908-369-9
Paul Geerts: Suske und Wiske Bd. 10: Angst auf der „Amsterdam”
Salleck Publications 2012, 56 Seiten, Softcover, 10,00 €, ISBN 978-3-89908-367-5
17.8.2017
Deutsche Superhelden

LDH Nullnummer
LDH Nullnummer
Da seit 2016 in Österreich eine Superhelden-Serie unter dem Titel „Austrian Superheroes (ASH)” erscheint, liegt es nahe, auch in Deutschland eine Helden-Kampfgemeinschaft zu etablieren. Für die „Liga Deutscher Helden (LDH)” haben sich einige namhafte Comic-Künstler zusammengetan, darunter Jan Dinter, Oliver Naatz, Martin Frei, Frans Stummer, Stefan Dinter, Sarah Burrini, Gerhard Schlegel und Oliver Kammer, um deutsche Superhelden-Comics zu produzieren. Die Crowdfunding-Phase ist inzwischen erfolgreich bewältigt. Auf dem Münchener Comicfestival wurden mehrere Tausend Exemplare der achtseitigen Nullnummer verteilt. Darin werden die LDH-Protagonisten vorgestellt: Lorelei, der Jeck, Gamsbart, Chimäre und der Captain, die ausgezogen sind, um die Republik vor Gefahren zu beschützen.
Die erste Ausgabe ist für September angekündigt. Weitere Informationen auf der LDH-Homepage.
17.8.2017
Bildung aus dem Kinderbuch

Wissensvermittlung in der Kinder- und Jugendliteratur der DDR
Wissensvermittlung
in der Kinder- und Jugend-
literatur der DDR
Die mehr als 3000 zwischen 1949 und 1989 in der DDR veröffentlichten Sachbücher für Kinder und Jugendliche sind das Thema des von Sebastian Schmideler herausgegebenen Bandes „Wissensvermittlung in der Kinder- und Jugendliteratur der DDR”, das auf eine Konferenz zurückgeht, die vom 9. bis 11. März 2016 am Zentrum für Lehrerbildung an der Technischen Universität Chemnitz stattfand. Themen wie Umwelterziehung und literarische Reisen, Formen wie Sachbilderbücher, deskriptive Bilderbücher, Sprachspielbücher, Kinderlexika, Geschichtserzählungen oder Wissen vermittelnde fiktionale Literatur sowie die Besonderheit der Illustrationen in Kindersachbüchern werden untersucht. Insbesondere wird das grafische Werk für Kinder von Gerhard Preuß ausführlich vorgestellt.
Für MOSAIK-Fans besonders interessant – und daher ist das Buch zu empfehlen – ist ein Interview mit der Lektorin im MOSAIK-Verlag Maren Ahrens, obwohl es aus der Thematik der Publikation herausfällt, denn es werden hauptsächlich die Herstellung des Comics und die eingebettete Wissensvermittlung in der Gegenwart betrachtet; Rückblicke in die DDR-Zeit werden nur minimal gestreift.
Leider sind die Gesamtaufmachung und die Haptik des Bandes nicht zu beurteilen, da vom Verlag nur eine E-Book-Version zur Verfügung gestellt wurde.

Sebastian Schmideler (Hg): Wissensvermittlung in der Kinder- und Jugendliteratur der DDR. Themen, Formen, Strukturen, Illustrationen
V&R unipress 2017, 454 Seiten, Hardcover, 60,– €, ISBN 978-3-8471-0678-4

17.8.2016
MOSAIK-Markt
Hier biete ich eine Möglichkeit, die Produkte mit den Digedags und den Abrafaxen sowie weitere empfehlenswerte Comics, Bücher oder DVDs beim Online-Versand Amazon.de zu erwerben.
Dabei soll niemand zum Kauf genötigt werden; wer aber gerade die Absicht hat, einen oder mehrere der hier aufgelisteten Artikel zu kaufen und das bei Amazon tun möchte, den bitte ich, die Bestellung über die Links in der Randspalte auf den aktuellen Seiten oder über das Symbol KAUFEN bei empfohlenen Produkten vorzunehmen. Natürlich können dabei auch beliebige andere Artikel bestellt werden.
Der Preis wird damit in keiner Weise verändert, aber die winzige Provision, die ich dafür erhalte, hilft ein wenig mit bei der Finanzierung dieser Seite. Danke!
Heft 8/1977
Heft 8/1977
In Ränke verstrickt

Im August 1977, also vor 40 Jahren, wurde das MOSAIK 8/1977 mit dem Titel „In Ränke verstrickt” veröffentlicht.

Zur Kurzbeschreibung des Inhalts:

Die Abrafaxe und Harlekin besuchen den Dogenkandidaten Cassalera, der sich gerade mit der angestrebten Mütze malen lässt, um mit ihm über die Unterstützung seiner Wahl und ihre Bedingungen zu verhandeln. Dabei platzt der Gegner Raffamoneti herein, und es bricht ein handgreiflicher Streit um die Dogenmütze los. Nachdem sich Raffamoneti in die Ölfarbenkiste gesetzt hat, wird er zur Reinigung in den Kanal geworfen...

Weiter lesen auf der Seite Vor 40 Jahren !
10.8.2017
Im Dschungel verschollen
Heft 8/1987
Heft 8/1987

Das MOSAIK-Heft 8/1987, das vor 30 Jahren, im August 1987, erschien, hieß „Im Dschungel verschollen”.

Folgendes passierte darin:

Der Statthalter von Bolangir hat die Abrafaxe eingekerkert und will sie, als er von Krishna Ghaunars Schicksal erfährt, auf eine Reise ins Jenseits schicken – in einem Binsengeflecht den Fluss hinunter. Alex hat inzwischen ein strandungssicheres Wasserfahrzeug erfunden und benutzt es, um den ehemaligen Schatzmeister aufzusuchen, ebenfalls flussabwärts.
Wider Erwarten hat Krishna Ghaunar den Einsturz der Säulenkuppel überlebt...


Weiter lesen auf der Seite Vor 30 Jahren !
10.8.2017
Neues bei Tessloff

Im Tessloff Verlag, dem Inhaber der Rechte an den Buch- und Reprintausgaben des MOSAIK von Hannes Hegen, sind im August 2017 16 Nachdrucke der im Handel vergriffenen Digedags-Sammelbände erschienen. Es handelt sich um folgende Bücher:
Digedags-Nachdrucke
Nachdrucke der
Digedags-Sammelbände


„Wie alles begann”-Serie (nur als Set erhältlich)
Band 1 „Auf der Jagd nach dem Golde” (Hefte 1-4)
Band 2 „Die rasende Seemühle” (5-8)
Band 3 „Aufruhr im Dschungel” (9-12)

Römer-Serie
Band 1 „Circus Digedag” (13-16)
Band 2 „Verschwörung in Rom” (17-20)
Band 3 „Die Seeschlacht” (21-24)

Weltraum-Serie
Band 3 „Geheimsache Digedanium” (33-36)
Band 5 „Detektive im Weltall” (41-44)

Erfinder-Serie
Band 1 „Das Eierkarussell” (35,45-47)
Band 3 „Der Trick mit den Kugeln” (54,55,58,59)
Band 5 „Die Torte für Lord Groggy” (68-71)
Band 7 „Die Pickelhaube” (78-81)
Band 8 „Das Feuerwerk” (82-85)
Band 9 „Der eiserne Seehund” (86-89)

Amerika-Serie
Band 3 „Die Digedags bei den Piraten” (164-167)
Band 6 „Die Digedags und Häuptling Rote Wolke” (172-175)

10.8.2017
Pressenachlese Mosaik 500

Ostthüringer Zeitung 29.7.2017
Ostthüringer Zeitung
29.7.2017
Ostsee-Zeitung 3.8.2017
Ostsee-Zeitung 3.8.2017
Amtsblatt Landkreis Saalfeld Rudolstadt 07/2017
Amtsblatt Landkreis
Saalfeld Rudolstadt 07/2017
 


Sächsische Zeitung 8.8.2017
Sächsische Zeitung 8.8.2017

Ein überwältigendes Interesse in der Zeitungslandschaft fand das Jubiläums-Mosaik Nr. 500. Immer noch treffen Belegartikel ein.

Hier gibt es eine weitere Fortsetzung der Presseschau.

! Ostthüringer Zeitung, 29.07.2017, „Mission Lutherland” von Frank Quilitzsch, Seite 1/ Journal Seite 1

! Ostsee-Zeitung, 03.08.2017, Beilage Ozelot, „500 Mal Mosaik: Ein Comic geht mit der Zeit”
von Michael Klamp, Seite 1


! Amtsblatt Landkreis Saalfeld Rudolstadt, Nr.07/2017, 05.08.2017,
„Neues Rudolstädter Heimatheft”; „Mosaik-Jubiläumsheft spielt auf Heidecksburg”, Seite 3


! Sächsische Zeitung, 08.08.2017, „Es läuft und läuft und läuft” von Gunnar Leue, Seite 8
10.8.2017
Vorbereitungen für eine Ausstellung

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
Im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig (ZFL) wird gegenwärtig eine neue Dauerausstellung mit dem Arbeitstitel „Mosaik” vorbereitet. Das ZFL, das seit 2009 im Besitz des Archivs von Johannes Hegenbarth (Hannes Hegen, 1925–2014) ist, hat für die Gestaltung und den Aufbau der auf einer Fläche von 120 m² geplanten Exposition eine Ausschreibung veröffentlicht.
Die Ausstellung soll im Dezember 2017 eröffnet werden.

Geöffnet ist das in der Grimmaischen Str. 6 gelegene ZFL Dienstag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

10.8.2017
Kramer, May und Digedags

Naumburger Tageblatt 8.8.2017
Naumburger Tageblatt
8.8.2017
Mitteldeutsche Zeitung 9.8.2017
Mitteldeutsche Zeitung
9.8.2017
Vom 5. bis 8. Oktober 2017 findet der 24. Kongress der Karl-May-Gesellschaft in Naumburg/Bad Kösen statt. Dazu hat die Gesellschaft das Programmheft online gestellt (hier herunterladen).
Darüber berichten das Naumburger Tageblatt, die Lokalausgabe der Mitteldeutschen Zeitung für den Burgenlandkreis, am 8. August 2017 und einen Tag später die Weißenfelser Ausgabe der Mitteldeutschen Zeitung. In dem Artikel „Naumburger Programm jetzt online” von Franziska Fiedler wird auch der Vortrag von Dr. Thomas Kramer „Digedags, ‚Apachen’ und ‚Die Trommel des Mahdi’. Karl-May-Alternativen der DDR in den Siebzigerjahren” hervorgehoben, der am 6. Oktober 2017 um 14 Uhr referiert wird.

! Naumburger Tageblatt, 08.08.2017, „Naumburger Programm jetzt online”
von Franziska Fiedler, Seite 7


! Mitteldeutsche Zeitung, 09.08.2017, „Viele Vorträge zu Karl May”von Franziska Fiedler, Seite 11
10.8.2017
Fürst Pückler-Ehrung

Potsdamer Neueste Nachrichten 4.8.2017
Potsdamer Neueste
Nachrichten 4.8.2017
In den Potsdamer Neuesten Nachrichten vom 4. August 2017 ist ein Interview veröffentlicht, das Grit Weirauch mit dem Cottbuser Kulturwissenschaftler Ulf Jacob über dessen Vortrag am 5.8.2017 im Schloss Sacrow führte. Das Thema des Vortrags war „Fürst Pückler und die DDR”. Es stellte sich heraus, dass die Rezeption des Landschaftsarchitekten, Reiseschriftstellers und Namensgebers für ein dreischichtiges halbgefrorenes Eis Fürst Hermann von Pückler-Muskau (1785–1871) in der DDR erst sehr spät begann – mit einer Ausnahme: „Und schon in den 1960er-Jahren tauchte Pückler im ‚Mosaik’ auf, dieser Comic-Reihe.”

! Potsdamer Neueste Nachrichten, 04.08.2017,
„Es begann fast schon ein Pückler-Kult’” von Grit Weirauch, Seite 23

10.8.2017
Lasst die Leinen los...


Abrafaxe-Film auf Sky
Abrafaxe-Film auf Sky
Der Spielfilm von 2001 „Die Abrafaxe - Unter schwarzer Flagge” wird im August/September 2017 im Pay-TV gezeigt. Der für Familienunterhaltung zuständige Kanal Sky Cinema Family strahlt das Leinwandabenteuer der MOSAIK-Helden zu folgenden Terminen aus:
Freitag, 4. August 2017, 18.30 Uhr
Samstag, 5. August 2017, 3.00 Uhr
Dienstag, 15. August 2017, 1.25 Uhr
Dienstag, 22. August 2017, 18.30 Uhr
Mittwoch, 23. August 2017, 10.15 Uhr
Samstag, 9. September 2017, 20.15 Uhr
Sonntag, 10. September 2017, 3.20 Uhr
Mittwoch, 20. September 2017, 8.10 Uhr
Mittwoch, 20. September 2017, 20.15 Uhr


Eine Inhaltsbeschreibung des Films ist auf der Webseite von Sky nachzulesen.
10.8.2017
Delmenhorster Kreisblatt 17.7.2017
Delmenhorster Kreisblatt
17.7.2017

Bremer Sternenfaxe

Die Wissens­show „Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit” wurde in der Ferienzeit mehrfach am Olbers-Planetarium in Bremen gezeigt; so auch am 17. Juli 2017 um 14 Uhr.
Die Veranstaltung wurde am selben Tag im Delmenhorster Kreisblatt auf der Service-Seite angekündigt.

! Delmenhorster Kreisblatt, 17.07.2017, Service Bremen heute, Seite 15
10.8.2017
Wiener Zeitung 1.8.2017
Wiener Zeitung 1.8.2017

Die Digedags in Wien

In der Wiener Zeitung aus Österreich wird auch das komplette deutsche TV-Programm abgedruckt. Daher ist am 1. August 2017 im Fernsehprogramm des Senders MDR der Hinweis zur Dokumentation „Das Geheimnis der Digedags” zu finden, der an diesem Tag für 22.05 Uhr angekündigt war, tatsächlich aber um 22.15 Uhr ausgestrahlt wurde.

! Wiener Zeitung, 01.08.2016, Fernsehprogramm, Seite 21

10.8.2017
SUPERillu 33/2017
SUPERillu 33/2017
Duschgeheimnisse

Die Kinderseite „Supi” der SUPERillu enthält nur noch alle zwei Wochen Abrafaxe-Material. In der Ausgabe 33/2017 vom 10. August 2017 wird gefragt: „Warum hängt sich der Duschvorhang beim Duschen nach innen?”
Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, wie Sommersprossen entstehen?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.

Die SUPERillu kostet 1,90 € und ist am Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.33/2017, 10.08.2017,
Supi, unsere Kinderseite, Seite 48

10.8.2017
Tipp: Digitalisierung von Videos und Schmalfilmen
Filmkopierservice Wichert
Die beste Empfehlung, wenn es um die Übertragung alter Film- und Videoaufnahmen in das digitale Zeitalter geht: Filmkopierservice Wichert!
Bevor der Zahn der Zeit die wertvollen Erinnerungen für immer zerstört, werden 8mm, Super 8, VHS, VHS-C, Mini-DV und viele andere Formate auf Video-DVD oder auf HDD, USB-Stick bzw. SD-Card kopiert.
Bei Schmalfilmen wird durch Nassreinigung und Nassabtastung die bestmögliche Qualität erreicht.
Und das alles zu einem unschlagbar günstigen Preis!
Das Urteil des Singongo
Heft 9
Heft 9

Vor 60 Jahren, im August 1957, war an den Kiosken das MOSAIK von Hannes Hegen 9 mit dem Titel „Das Urteil des Singongo” erhältlich.

Das Heft schilderte folgende Geschichte:

Von der „Rasenden Seemühle” schießen die Digedags mit Kanonenkugeln auf diebische Geier. Dig zündet zu früh, als Dag noch die Kugel hält – schon fliegt er à la Münchhausen über die Insel. In einem Eingeborenendorf notgelandet, wird der Eindringling durch den vom Häuptling Arakulk herbeigerufenen Medizinmann im Namen des Singongo, des Herrn über Leben und Tod, zum Tode verurteilt...

Weiter lesen auf der Seite Vor 60 Jahren !
3.8.2017
Das Gold der Rübensteiner
Heft 129
Heft 129

Vor 50 Jahren, im August 1967, hielten die Leser erstmals das MOSAIK von Hannes Hegen 129 mit dem Titel „Das Gold der Rübensteiner” in Händen.

Darin passierte folgendes:

Nach dem ersten Band der Chronik von Neurübenstein im vorigen Heft lesen Dig und Dag jetzt den zweiten Teil, in dem der Emir selbst in jungen Jahren auftritt. Eines Tages bekam er unerwarteten Besuch von zwei fränkischen Rittern, dem Rübensteiner und dem Möhrenfelder, die die angeblich ausstehende Pacht einforderten. Der Vorfahr des Emirs hatte jedoch die Burg vom Urahn des Rübenritters gekauft. Im Streit darüber warf der Emir die Flüchekasse nach den Rittern...

Weiter lesen auf der Seite Vor 50 Jahren !
3.8.2017
Heft 33
Heft 33
Sprung ins Ungewisse

Am 28. Juli 2017 wurde das Anna, Bella & Caramella-Mosaik Nr. 33 mit dem Titel „Sprung ins Ungewisse” veröffentlicht.

Es enthält folgende Geschichte:

Entgegen ihrer Erwartung landen Anna, Bella, Caramella und Tenebroso nach dem Zeitsprung nicht in einer ganz anderen Zeit, sondern im Jahr 1525, während des Bauernkriegs. Bei der ersten Erkundung werden Tenebroso und Bella gefangen genommen, allerdings anstelle von Irmel und Jacob, die dem Bauernheer angehören und als Kundschafter unterwegs waren. Im Lager der Landsknechte wird Tenebroso vom Grafen von Mansfeld wiedererkannt...

Weiter lesen auf der Seite Anna, Bella & Caramella 33 !
3.8.2017
Alles über die Heidecksburg

Ostthüringer Zeitung 21.7.2017
Ostthüringer Zeitung
21.7.2017

Ostthüringer Zeitung 21.7.2017
Ostthüringer Zeitung
21.7.2017
Ostthüringer Zeitung 25.7.2017
Ostthüringer Zeitung
25.7.2017


Thüringische Landeszeitung 25.7.2017
Thüringische Landes-
zeitung 25.7.2017
BILD Thüringen 25.7.2017
BILD Thüringen
25.7.2017
Bayreuther Sonntagszeitung 30.7.2017
Bayreuther Sonntags-
zeitung 30.7.2017


Vor allem dem engagierten Einsatz von Martin Modes (Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt, Presse- und Kulturamt) ist es zu verdanken, dass weitere zahlreiche Artikel in verschiedenen Zeitungen erschienen sind, die den Schauplatz Heidecksburg im Jubiläums-Mosaik 500 hervorheben.
Ein besonderer Coup ist der Beitrag in der Bayreuther Sonntagszeitung vom 30. Juli 2017, wodurch möglicherweise die Gäste der diesjährigen Bayreuther Festspiele erstmals von der Existenz der Abrafaxe erfahren haben dürften.

! Ostthüringer Zeitung, 21.07.2017, „Heidecksburg ist im Heft Nr.500 des ‚Mosaiks’”, Seite 2

! Ostthüringer Zeitung, 21.07.2017, Ausgabe Rudolstadt,
„Auch das Jubiläums-Mosaik spielt wieder auf der Heidecksburg” von Thomas Spanier, Seiten 13/15


! Ostthüringer Zeitung, 25.07.2017,
„Jubiläumsheft entführt noch mal auf Heidecksburg” von Martin Modes, Seite 9


! Thüringische Landeszeitung, 25.07.2017,
„Jubiläumsheft führt wieder auf Heidecksburg” von Martin Modes, Seite 9


! BILD Thüringen, 25.07.2017, „Schloss Heidecksburg im Jubiläums-Mosaik dabei”, Seite 7

! Bayreuther Sonntagszeitung, 30.07.2017, „Rudolstadt: Reformation als Comic”, Seite 3
3.8.2017
Noch einmal zum 500.

taz - Die Tageszeitung 26.7.2017
taz - Die Tageszeitung
26.7.2017
Freie Presse 26.7.2017
Freie Presse 26.7.2017
DNV Der neue Vertrieb 15/2017
DNV Der neue Vertrieb
15/2017


Der Sonntag 30.7.2017
Der Sonntag 30.7.2017
SUPERillu 32/2017
SUPERillu 32/2017

Freies Wort 1.8.2017
Freies Wort 1.8.2017


Thüringer Allgemeine 29.7.2017
Thüringer Allgemeine
29.7.2017
Thüringische Landeszeitung 29.7.2017
Thüringische Landes-
zeitung 29.7.2017

Das Jubiläum der Abrafaxe mit dem 500. Heft hat in der Presse großes Interesse hervorgerufen. Hier sind weitere Berichte zusammengestellt.
Besonders bemerkenswert ist der Beitrag im Sonntag, der kostenlosen Sonntags­zeitung der Badischen Neuesten Nachrichten aus Karlsruhe.

! taz - Die Tageszeitung, 26.07.2017, „Ostkobolde westlich integriert” von Gunnar Leue, Seiten 13/17

! Freie Presse, 26.07.2017, „Es läuft und läuft und läuft” von Gunnar Leue, Seiten 1/A1

! DNV Der neue Vertrieb, Nr.15/2017,
Anzeige MOSAIK 500, Seite 11; „Mosaik feiert 500. Ausgabe” von Aynur Kaya, Seite 51


! Der Sonntag, 30.07.2017, „Lesestoff”, Seite 6

! SUPERillu, Nr.32/2017, 03.08.2017, „Zum 500. Mal auf Abenteuer-Tour” von Annette Hörnig, Seiten 4/28/29

! Freies Wort, 01.08.2017, „Menschen, Tiere, Sensationen” von Henryk Goldberg, Seite 18

! Thüringer Allgemeine, 29.07.2017, „Mission Lutherland” von Frank Quilitzsch, Seite 1/ Journal Seite 1

! Thüringische Landeszeitung, 29.07.2017, „Mission Lutherland” von Frank Quilitzsch, Journal Seite 1
3.8.2017
Märchen-Schätze

Märchen Schätze Vol.2
Märchen Schätze Vol.2
Das Unternehmen ZYX Music gilt als Meister der Zweit- und Drittverwertung. Auch mit den Abrafaxen wird dies praktiziert. Nach den zwei Hörspiel-CDs „Die Raubritter” und „Die Burgen” sowie der DVD „Im Schatten der Akropolis” von 2007 erschien 2013 eine Kopplung aller drei Produkte unter dem Titel „Die Abrafaxe-Box”. Die Griechenland-DVD wurde nun in einer obskuren Zusammenstellung erneut veröffentlicht: seit Juni 2017 ist die 5-DVD-Box „Märchen Schätze Vol.2” auf dem Markt, die neben Trickfilmchen über die Kölner Heinzelmännchen, über Kasperles Abenteuer, die drei kleinen Schweinchen und einer Auswahl von Grimms Märchen die DVD „Im Schatten der Akropolis” enthält.

Für Komplett-Sammler unabdingbar!

Märchen Schätze Vol.2 ZYX Music 2017
5 DVDs, Spieldauer ca. 233 min, Ton: Dolby Digital 2.0, Bildformat: 4:3 / 16:9
3.8.2017
Affenfang im Gletschereis
Harzer Volksstimme 19.7.2017
Harzer Volksstimme
19.7.2017

Zu einem unerwarteten Treffen mehrerer Mosaik-Fans führte die Übergabe von Fördermitteln an die Stadtbibliothek Blankenburg (Landkreis Harz / Sachsen-Anhalt) durch den Staatssekretär Gunnar Schellenberger, wie die Harzer Volksstimme am 19. Juli 2017 schrieb. Der Landrat, der Bürgermeister und der Staatssekretär fachsimpelten über die Lieblingslektüre ihrer Jugend und schmökerten gemeinsam in den Digedag-Sammelbänden. Als die Rede auf das Heft 67 „Auf Affenfang im Gletschereis” kommt, kann Landrat Martin Skiebe stolz verkünden: „Ich hab es zu Hause!”

! Harzer Volksstimme, 19.07.2017,
„Die Suche nach Mosaik Nummer 67” von Jens Müller, Seite 17

3.8.2017
Hannes Hegen im Fernsehen

Stern TV Magazin 31/2017
Stern TV Magazin 31/2017
Wie in zahlreichen anderen Fernsehzeitschriften wurde auch im dem Stern beiliegenden TV Magazin die erneute Aufführung des zum 60. Geburtstag der Comic-Zeitschrift MOSAIK von der IT WORKS! Medien GmbH produzierten Dokumentarfilms „Das Geheimnis der Digedags. Kult-Comic aus der DDR” von Joseph Lippok und Maria Wischnewski hingewiesen, hier sogar mit einem Bild-Text-Beitrag.
Der Film lief am 1. August 2017 um 22.15 Uhr im MDR-Fernsehen.
Erst kurz vor seinem Tod im Jahr 2014 hatte Johannes Hegenbarth diesem Film zugestimmt, hinterliess bisher nie gesehenes Filmmaterial zur Verwendung, um die bewegende Geschichte hinter dem MOSAIK zu illustrieren.


! Stern TV Magazin, Nr. 31/2017, Programm 1.8.2017 MDR, Seite [16]
3.8.2017
Sternen-Faxe

Dresdner Neueste Nachrichten 27.7.2017
Dresdner Neueste
Nachrichten 27.7.2017
Augusto 27.7.2017
Augusto 27.7.2017

Freies Wort 31.7.2017
Freies Wort 31.7.2017


Erlebniskalender Thüringer Wald 08/2017
Erlebniskalender
Thüringer
Wald 08/2017
Freies Wort 1.8.2017
Freies Wort 1.8.2017
Besonders in den Ferien wird die beliebte Planetariumsshow „Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit” gern und häufig aufgeführt.
Am 27. Juli 2017 wurde sie in der Volkssternwarte „Adolph Diesterweg” in Radebeul gezeigt, wie die Dresdner Neueste Nachrichten am selben Tag auf der Terminseite ankündigte. Das Dresdner Ausgehmagazin Augusto hat es ebenfalls am 27. Juli 2017 aufgelistet.
Die Schul- und Volkssternwarte Suhl hatte die Abrafaxe-Show am 2. August 2017 im Programm, das war am 31.7., am 1.8. und am 2.8.2017 in der Ausgabe Suhl der Zeitung Freies Wort sowie in der August-Ausgabe des Erlebniskalenders Thüringer Wald zu lesen.

! Dresdner Neueste Nachrichten, 27.07.2017, Termine Region, Seite 16

! Augusto, 27.07.2017, Termine 27.7., Seite 12

! Freies Wort, 31.07.2017, Ausgabe Suhl, „Was ist los in der Region?”, Seite 8

! Erlebniskalender Thüringer Wald, August 2017, Termine 2.8., Seite 18

! Freies Wort, 01.08.2017, Ausgabe Suhl, „Was ist los in der Region?”, Seite 8
3.8.2017
Erinnerungen an die Kindheit

Sächsische Zeitung 26.7.2017
Sächsische Zeitung 26.7.2017
Ein Artikel im Lokalteil Hoyerswerdaer Tageblatt der Sächsischen Zeitung beschäftigt sich am 26. Juli 2017 mit den Ferienerinnerungen des Hoyerswerdaers Reinhard Ständer, der 1962 mit seiner Familie von Berlin-Schönefeld nach Heringsdorf in den Urlaub geflogen war. Der Beitrag „Mit dem Flieger an die Ostsee” endet mit den Worten: „Und hatte er damals wirklich Muße, las er in Mosaik-Heften die Abenteuer der Digedags oder zeichnet selbst Comics und Karikaturen.”

! Sächsische Zeitung, 26.07.2017, Ausgabe Hoyerswerda,
„Mit dem Flieger an die Ostsee” von Katrin Demczenko, Seite 14

3.8.2017
Der Frösi-Forscher

Sächsische Zeitung 3.8.2017
Sächsische Zeitung 3.8.2017
Bezugnehmend auf die Ausstellung „Atomino & Co. – Die Frösi und ihre Comics”, die vom 2. Juli bis zum 24. September 2017 im Museum Alte Lateinschule in Großenhain (Landkreis Meißen/Sachsen), Kirchplatz 5, zu sehen ist, berichtet die Sächsische Zeitung am 3. August 2017 über Guido Weißhahn und seine Sammlungen und Forschungen über DDR-Comics, aus denen diese Ausstellung entstanden ist.
In dem Artikel „Forscher im Frösi-Fieber” von Nadja Laske wird über Guidos Jugend berichtet: „Seit seiner Kindheit ist Guido Weißhahn begeisterter Comic-Leser. Für die neueste Ausgabe der Kinderzeitschriften Mosaik und Frösi eilte er jeden Monat zum Zeitungskiosk.”

! Sächsische Zeitung, 03.08.2017, „Forscher im Frösi-Fieber”
von Nadja Laske, Seite 20

3.8.2017
Teddybär-Ausstellung

Junge Welt 31.7.2017
Junge Welt 31.7.2017
Vom 16. Juli bis 10. Dezember 2017 kann im Rochow-Museum in Reckahn (Ortsteil der Gemeinde Kloster Lehnin im Landkreis Potsdam-Mittelmark / Brandenburg) die Sonderausstellung „Die Kinderzeitschrift BUMMI zwischen Spielzeugland und sozialistischer Ideologie” besucht werden. Darüber schreibt F.-B. Habel am 31. Juli 2017 in der Jungen Welt.
Im Text heißt es u.a.: „Frösi, Atze und Mosaik (alle aus dem Verlag Junge Welt) waren in den vergangenen Jahren schon Expositionen und Publikationen gewidmet. Nun endlich wurde auch die Geschichte des 1957 gegründeten Bummi in mehreren Räumen aufgearbeitet. [...] Wie das Mosaik hat Bummi bis heute überlebt.”

! Junge Welt, 31.07.2017, „Kam ein kleiner Teddybär...”
von F.-B. Habel, Seite 11

3.8.2017
Magdeburg kompakt 1. Ausgabe August 2017
Magdeburg kompakt
1. Ausgabe August 2017

Abrafaxe in Magdeburg

Die Ausstellung „Von Luther bis Leibniz – mit den Abrafaxen auf Spurensuche in der Geschichte” im Literaturhaus Magdeburg ist noch bis zum 18. August 2017 geöffnet. Auch in der 1. August-Ausgabe des Magdeburger Veranstaltungsmagazins Magdeburg kompakt wird unter den Ausstellungstipps darauf aufmerksam gemacht.

! Magdeburg kompakt, 1. Ausgabe August 2017,
Ausstellungstipps: „Abrafaxe für Kinder und Erwachsene”, Seite 36

3.8.2017
Atze und Mosaik
Märkische Oderzeitung 22.7.2017
Märkische Oderzeitung
22.7.2017
Märkische Oderzeitung 29.7.2017
Märkische Oderzeitung
29.7.2017

Die am 30. Juli 2017 beendete Ausstellung „Atze und Mosaik – Geschichte und Politik zwischen 1914 und 1989 in DDR-Comics” im Stadtmuseum Schwedt/Oder (Landkreis Uckermark/ Brandenburg) war noch einmal am 22. und 29. Juli 2017 auf der Serviceseite der Ausgaben Schwedt und Angermünde der Märkischen Oderzeitung unter den Terminen zu finden.

! Märkische Oderzeitung, 22.07.2017, Ausgabe Schwedt, Termine Ausstellung, Seite 14

! Märkische Oderzeitung, 29.07.2017, Ausgabe Schwedt, Termine Ausstellung, Seite 14
3.8.2017
Der Gott des Bieres

Gambert 1
Gambert 1
Das äußerst produktive Comic-Team Dirk „Pegasau” Seliger (Text/Szenarium) und Jan Suski (Zeichnungen/Farben) hat neben der Reihe „Luzian Engelhardt” nun eine neue attraktive Serie am Start, die im Imprint „toonfish” des renommierten Splitter Verlags erscheint: „Gambert”.
Gambert ist der Gott des Bieres, der eigentlich seinen Ruhestand genießt und als Nebenjob den in seinem Bierkeller verborgenen Zugang zur Welt der Mythologie bewacht. Doch dann bringen immer mehr Erscheinungen von Fabelwesen Unruhe in Gamberts beschauliches Leben...
Der erste Band „Gambert und der Vitus-Zauber” beeindruckt durch Seligers ungebremste Fabulierfreude, mit Suskis meisterhaftem Zeichenstift gelingt ein wunderschönes Comicalbum. Am Ende des Bandes ist eine Making of-Galerie angefügt.

Dirk Seliger / Jan Suski: Gambert Bd.1 Gambert und der Vitus-Zauber
Splitter 2017, 56 Seiten, Hardcover, 13,95 €, ISBN 978-3-95839-954-9
3.8.2017
Wunderbare Welt der Comics

Die SPRECHBLASE 237
Die SPRECHBLASE 237
 
Im Juli 2017 kam die Ausgabe 237 der SPRECHBLASE in den Handel. Das Comic-Magazin über die „wunderbare Welt der Comics” wird im Verlag Abenteuer pur! von Gerhard Förster und Gerald Stojetz herausgegeben.
Aus dem Inhalt:
Manfred Deix • Das Comicfestival München 2017 • Buffalo Bill – Mensch und Mythos • Generation Lehning • Zahlreiche Nachrufe • Die irren Welten von Fletcher Hanks • DC Rebirth • Captain Berlin • Comic: „Juli Wood: Der Held von Paul Ricard” • Karl, der Wikinger (Don Lawrence) • Peggy, die Reporterin • Leserbriefe • Aus Heiner Jahnckes Archiv.

Einzelheft 9,90 € im Comicfachhandel und Bahnhofsbuchhandel,
Abo 35,60 € (4 Ausgaben) bzw. 68,- € (8 Ausgaben) über Stefan G. Schlüter

3.8.2017
Mosaik 500
Heft 500
MOSAIK 500

Am 26. Juli 2017 erschien das MOSAIK 500.

Die aktuelle Story wird darin folgendermaßen fortgesetzt:

Die beiden Bräute in spe Katharina und Christine sind inzwischen sehr frustriert, da sich die erhofften Eheschließungen immer weiter verzögern. Besonders Katharina ist verzweifelt, weil Lucas Cranach die Ernennung Michaels zum Meister ständig hinausschiebt. Selbst die Zureden von Cranachs Gattin sind vergebens. Also beschließen die Abrafaxe auf Califax' Initiative, sich um die Angelegenheit zu kümmern...

Weiter lesen auf der Seite Das aktuelle Heft !
27.7.2017
500 x AAP* (Teil 2)
* AAP = Alles aus Papier

Märkische Allgemeine 19.7.2017
Märkische Allgemeine
19.7.2017

Die Glocke 19.7.2017
Die Glocke 19.7.2017
Schweriner Volkszeitung 19.7.2017
Schweriner Volkszeitung
19.7.2017


Neue Presse 19.7.2017
Neue Presse 19.7.2017

Heilbronner Stimme 20.7.2017
Heilbronner Stimme 20.7.2017
Hannoversche Allgemeine 19.7.2017
Hannoversche Allgemeine
19.7.2017


Nordkurier 19.7.2017
Nordkurier
19.7.2017
Freie Presse 19.7.2017
Freie Presse 19.7.2017
Heilbronner Stimme 26.7.2017
Junge Welt 26.7.2017


Schweriner Volkszeitung 26.7.2017
Schweriner Volkszeitung
26.7.2017

Nach der Pressekonferenz am 18. Juli 2017 im MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag zum Jubiläumsheft Nr. 500 gab es sehr viele Pressemeldungen.
Hier ist die zweite Staffel...

(Anmerkung: einige Zeitungen haben zahlreiche weitgehend identische Lokalausgaben mit abweichendem Titel, darunter die Neue Presse, die Hannoversche Allgemeine und auch die Leipziger Volkszeitung. Diese Ausgaben werden nicht extra aufgeführt. Außerdem haben viele Blätter die dpa-Meldung nur in ihrem Online-Auftritt untergebracht, ohne sie zu drucken – diese werden ebenfalls nicht genannt.)


! Märkische Allgemeine, 19.07.2017, „Die Abrafaxe erleben ihr 500. Abenteuer”, Seite 13

! Die Glocke, 19.07.2017, „Abrafaxe beim 500. Abenteuer”, Seite Kultur und Medien

! Schweriner Volkszeitung, 19.07.2017, „Abrafaxe erleben ihr 500. Abenteuer”, Seite 1

! Neue Presse, 19.07.2017, „Die Abrafaxe erleben ihr 500. Abenteuer”, Seite 27

! Heilbronner Stimme, 20.07.2017, „Die Abrafaxe erleben ihr 500. Abenteuer – mit Luther”, Seite 20

! Hannoversche Allgemeine, 19.07.2017, „Hannoversche Allgemeine”, Seite 25

! Nordkurier, 19.07.2017, „Die Abrafaxe erleben ihr 500. Abenteuer”, Seiten 1/12

! Freie Presse, 19.07.2017, „Abrafaxe auf ihrer 500. Tour”, Seite 1;
„Die Abrafaxe – seit 40 Jahren im Einsatz” von Sophia-Caroline Kosel, Seite 8


! Junge Welt, 26.07.2017, „500 Abrafakten. Heute erscheint das 500. Mosaik mit den Abrafaxen”
von F.-B. Habel, Seite 11


! Schweriner Volkszeitung, 26.07.2017, „Die unglaubliche Geschichte dreier Knubbelnasen”
von Gunnar Leue, Seiten 1/3

27.7.2017
Der große Preis von Venedig

Sammelband 93 Hardcover
Sammelband 93
Hardcoverausgabe
Sammelband 93 Softcover
Sammelband 93
Softcoverausgabe
Der MOSAIK-Sammelband Nr. 93 wird im August 2017 erscheinen.
Folgende Hefte (9-12/2006) enthält der Nachdruck:
369 Chaos auf dem Canal Grande
370 Die Rote Galeere
371 Der Streit
372 Hilfe aus dem Hinterhalt


Im redaktionellen Teil wird auf die Entstehungsgeschichte der Abrafaxe-Comics eingegangen.
Der Softcover-Band kostet 13,30 €; der auf 666 Exemplare limitierten Hardcover-Ausgabe (35 €) liegt eine von Jens Fischer signierte und nummerierte Druckgrafik zusätzlich bei.

Klaus D. Schleiter (Hg): MOSAIK Sammelband 93: Der große Preis von Venedig
MOSAIK Steinchen für Steinchen 2017, 160 Seiten,
Softcover, 13,30 €, ISBN 978-3-86462-137-6
Hardcover, 35,00 €, ISBN 978-3-86462-138-3
27.7.2017
Ritter Runkel und die Wissenschaft

Ostsee-Zeitung 20.7.2017
Ostsee-Zeitung 20.7.2017
Das von Wolfgang Eric Wagner herausgegebene Buch „Ritter Runkel in seiner Zeit. Mittelalter und Zeitgeschichte im Spiegel eines Geschichts­comics” wurde in der „Sommermagazin”-Beilage der Ostsee-Zeitung am 20. Juli 2017 ausführlich vorgestellt. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht der Aspekt, dass vier Rostocker Wissenschaftler an der Tagung an der Uni Münster beteiligt waren, die die Grundlage für das Werk bildet. Auf einige Texte, wie von Bernd Lindner, Thomas Kramer oder Wolfgang Eric Wagner, wird inhaltlich detailliert eingegangen.

! Ostsee-Zeitung, 20.07.2017, Beilage Sommermagazin,
„Ritter Runkel beschäftigt die Historiker”
von Armin Görtz und Thomas Sternberg, Seite II


Wolfgang Eric Wagner (Hg): Ritter Runkel in seiner Zeit.
Mittelalter und Zeitgeschichte im Spiegel eines Geschichtscomics
be.bra wissenschaft 2017, 240 Seiten, Broschur, 24,– €, ISBN 978-3-95410-095-8
27.7.2017
Magazin ZACK

Seit dem 26. Juli 2017 ist das ZACK-Heft 8/2017 (#218) im Handel.

ZACK 8/2017
ZACK 8/2017
Das vom MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag herausgegebene Comic-Magazin enthält in dieser Nummer folgende Comics und Artikel:
▪ Black Crow: Eldorado (Teil 1),
▪ Rick Master: Morde im französischen Garten (Teil 2),
▪ Michel Vaillant: Wiedergeburt (Teil 3),
▪ Parker & Badger: Schweigen ist Gold... / Das richtige Outfit,
▪ Kokido: Hier, da und woanders,
▪ Die jüdische Brigade: Hatikvah (Teil 3),
einen Beitrag über das 500. MOSAIK mit den Abrafaxen,
einen Artikel über Frank Pé ,
ein Interview mit Thilo Krapp („Krieg der Welten”),
die Rubriken Novitäten, News, Spotlights
sowie die Kolumne „Das Allerletzte” von Bernd Glasstetter.

Für die MOSAIK-Sammler wird das aktuelle MOSAIK-Heft 500 vorgestellt, außerdem gibt es eine Werbeanzeige für dieses Heft und einen zweiseitigen Artikel zum Abrafaxe-Jubiläum. Als ZACK-Abo-Prämie wird der Sammelband „Schlag auf Schlag” angeboten.

ZACK umfasst 84 Seiten und kostet 7,90 €.

! ZACK, 7/2017 (#217), Anzeige MOSAIK 500, Seite 2;
„Die MOSAIK-Maschine läuft!” von Paul Gabel, Seiten 18/19;
„MOSAIK #500”, Seite 57; ZACK-Aboprämie, Seite 83

27.7.2017
Märkische Allgemeine 18.7.2017
Märkische Allgemeine
18.7.2017

MOSAIK-Markt

Die Märkische Allgemeine veröffentlichte am 18. Juli 2017 in der Rubrik „Frisch vom Markt” einen Bericht zu den aktuellen Verkaufszahlen der Kinderzeitschriften. Im ersten Quartal 2017 lag MOSAIK erstmals deutlich vor der Micky Maus. Ob das der Anlass für die Umstellung des Disney-Comics auf zweiwöchentliche Erscheinungsweise ist, bleibt jedoch ungeklärt.

! Märkische Allgemeine, 18.07.2017,
„‚Mosaik’ vor ‚Micky Maus’”, Seite 4

27.7.2017
Fundstück der Woche: Berliner Mauer im Comic

Deutschland Archiv 6/2009
Deutschland Archiv 6/2009
Manchmal tauchen noch verspätet MOSAIK-Sammlerstücke auf oder fast vergessene Objekte werden wieder gefunden.

In der Ausgabe 6/2009 der vom W. Bertelsmann Verlag Bielefeld im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung Bonn zweimonatlich herausgegebenen Zeitschrift Deutschland Archiv. Zeitschrift für das vereinigte Deutschland ist ein 12-seitiger Beitrag von Michael F. Scholz mit dem Titel „Innerdeutsche Grenze und Berliner Mauer im Spiegel der DDR-Comics” enthalten. Obwohl aufgrund der Thematik naturgemäß Atze und Frösi im Mittelpunkt stehen, wird auch das MOSAIK betrachtet.

Übrigens ist für die Interessenten an Sekundärliteratur zum MOSAIK von Hannes Hegen der MOSAIK-Katalog Digedags Teil 2 von Reiner Grünberg und Michael Hebestreit ein besonders ergiebiger Fundus!

Michael F. Scholz:
Innerdeutsche Grenze und Berliner Mauer im Spiegel der DDR-Comics
(S.1011-1022)
in: Deutschland Archiv. Zeitschrift für das vereinigte Deutschland Nr. 6/2009
W.Bertelsmann Verlag 2009, 192 Seiten, Broschur, ISSN 0012-1428
(nur noch antiquarisch erhältlich)
27.7.2017
Junge Welt-Werbung


Junge Welt 31.5.2017
Junge Welt 31.5.2017
 

Junge Welt 15.7.2017
Junge Welt 15.7.2017
 
In der Beilage „Kinder” der Jungen Welt vom 31. Mai 2017 finden sich zwei Werbeanzeigen für MOSAIK.
Auf Seite 5 ist der Sammelband „Schlag auf Schlag” abgebildet; Seite 7 enthält eine Anzeige mit dem Heft 499 (Variant-Titel „Die Abrafaxe in Leipzig”).
In der Ausgabe vom 15. Juli 2017 werden als Preise für ein Kreuzworträtsel zwei Bände „Abenteuer Wissenschaft” verlost.

! Junge Welt, 31.05.2017, Beilage Kinder,
Werbung MOSAIK, Seiten 5 und 7


! Junge Welt, 15.07.2017,
Beilage faulheit & arbeit, Preisrätsel, Seite 8

27.7.2017
Nordwest-Zeitung 13.7.2017
Nordwest-Zeitung
13.7.2017

Bremer Abrafaxe

Über die in der Sommerferienzeit regelmäßig im Olbers-Planetarium in Bremen aufgeführte Wissens­show „Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit” informiert die Oldenburger Nordwest-Zeitung in der Beilage „Meine Woche” auch am 20. Juli 2017.

Der Termin der Veranstaltung ist der 23. Juli 2017 um 14 Uhr.

! Nordwest-Zeitung, 20.07.2017, Beilage „Meine Woche”, Termine Familie, Seite 4
27.7.2017
Digedags in Panschenhagen (2)


Nordkurier 25.7.2017
Nordkurier 25.7.2017
Der bereits in der Müritzer Ausgabe des Nordkurier vom 18. Juli 2017 veröffentlichte Artikel „Kunst, Kaffee, Kino und lauter irre Ideen” von Helga Wagner erschien am 25. Juli 2017 in den Regionalausgaben Mecklenburger Schweiz (Teterow/Malchin) erneut, dabei um einige kleine Fehler berichtigt. Es geht um das Stallerie Café von Bettina Aderhold und André Günther-Schellheimer in Panschenhagen (Ortsteil der Gemeinde Grabowhöfe im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte / Mecklenburg-Vorpommern). In dem Text steht: „Bald wird auch wieder Coffins zur Stelle sein [...], der Schwerenöter, der angebliche Prediger, in Wirklichkeit aber der Anführer der Mississippi-Piraten und Hauptgegner der Digedags. Bettina Aderhold und André Günther Schellhammer proben derzeit das Theaterstück, angelehnt an die berühmte Mosaik-Comicreihe von Hannes Hegen. Wie gern haben sie damals als Kinder diese Abenteuer von Dig, Dag und Digedag verfolgt, sagen sie.”

! Nordkurier, 25.07.2017, Ausgabe Teterow,
„Kunst, Kaffee, Kino und lauter irre Ideen” von Helga Wagner, Seite 19

27.7.2017
Nordkurier 18.7.2017
Nordkurier 18.7.2017
Paddeln mit den Abrafaxen

Am 18. Juli 2017 berichtete die Lokalausgabe Altentreptow des Nordkurier über die traditionelle Altentreptower Kanuregatta. Diese spaßige Wassersportveranstaltung wird von einheimischen Vereinen, wie dem Handball- und Feuerwehrverein organisiert. In dem Artikel wird geschildert. „In der Männer-Kategorie lief beim Favoriten aus Thalberg zunächst alles nach Plan. Nach dem Vorrunden-Erfolg bezwang man im Halbfinale auch die Abrafaxe.”

! Nordkurier, 18.07.2017, Ausgabe Altentreptow,
„Feuerwehr-Paddler haben die Nase vorn” von Andreas Stolt, Seite 21

27.7.2017
SUPERillu 31/2017
SUPERillu 31/2017
Gesellschaftsspiele

Die Kinderseite „Supi” der SUPERillu enthält nur noch alle zwei Wochen Abrafaxe-Material. In der Ausgabe 31/2017 vom 27. Juli 2017 wird gefragt: „Was spielte man zu Luthers Zeiten?”
Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, welcher Vogel auch rückwärts fliegen kann?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.

Auf Seite 77 stellt der „TV-Navigator” interessante TV-Sendungen mit ostdeutscher Thematik vor, diesmal den Film „Das Geheimnis der Digedags”, der am 1. August 2017 um 22.15 Uhr im MDR gezeigt wird.

Die SUPERillu kostet 1,90 € und ist am Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.31/2017, 27.07.2017,
Supi, unsere Kinderseite, Seite 44; TV-Navigator: Das Geheimnis der Digedags, Seite 77

27.7.2017
Biete MOSAIK ...

Märkische Allgemeine 19.7.2017
Märkische Allgemeine 19.7.2017
Es gibt sie noch, die MOSAIK-Zeitungsinserate:

Gefunden in der Märkische Allgemeinen
vom 19. Juli 2017 auf Seite V11.

! Märkische Allgemeine, 19.07.2017, Anzeige, Seite V11
27.7.2017
Empfehlung: Bitterfelder Bier
Bitterfelder Bier

Bitterfelder Bier
Bitterfelder Bier


Die traditionsreiche Brauerei in Bitterfeld wurde 1880 begründet und stellte 1991 den Betrieb ein. 2009 wurde die Bitterfelder Brauerei GmbH fast am gleichen Standort neu gegründet und setzt die alte Tradition fort. Außer einem Premium Pils werden ein Bernstein-Bier und ein Dunkel produziert, je nach Saison werden zusätzlich ein Bockbier (März/April) und ein Weihnachtsbier (November/Dezember) gebraut.
Als weitere Produkte wurden im Jahr 2012 das Goitzsche-Radler, ein Kirschbier, ein naturtrübes Kellerbier und ein Fest-Bier kreiert. Im Jahr 2013 hatte das nach einem alten Rezept gebraute Bitterfelder Doppel-Caramel Premiere.

Seitenanfang