www.tangentus.de Bildergeschichten
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine
Ausgabe

Letzte Aktualisierung:
 

Neues
noch mehr Bildergeschichten
Inhalt
Zur Homepage
eMail
Gästebuch

Besucher seit 12.12.96
 
Besucher heute, gestern
 

Bildergeschichten ...
... so lautet eine andere Bezeichnung für Comics, die besonders im Zusammenhang mit dem MOSAIK oft gebraucht wird. Auf dieser Seite sind illustrierte Kurzinformationen über die Digedags und die Abrafaxe sowie über naheliegende Themen zu finden, die einige Zeit hier stehen bleiben, solange sie aktuell sind. Dazu werden Rezensionen von Comics, Filmen, Belletristik und Sachbüchern, die für MOSAIK-Fans interessant sein können, an dieser Stelle veröffentlicht.
Fotos findet man unter Noch mehr Bildergeschichten.

Bildergeschichten


Am 12. Mai 2018 wird bereits der neunte Gratis Comic Tag stattfinden. 18 Verlage produzieren ausschließlich für diesen Tag 35 Comichefte, die in den teilnehmenden Comicfach­geschäften kostenlos an die Interessenten abgegeben werden. Die Bandbreite reicht dabei von frankobelgischen Abenteuern über Superhelden-Action oder Funnies, deutschen Independent-Comics bis zu Mangas und Graphic Novels. Zusätzlich werden am Gratis-Comic-Tag in vielen Comic-Shops spezielle Aktionen wie Signierstunden durchgeführt.
Genauere Informationen und eine Übersicht der Comics gibt es auf gratiscomictag.de.
Elbschiffer und Landratten

Mosaik 509
Heft 509
Das von der Stiftung Lesen empfohlene MOSAIK 509 mit dem Titel „Elbschiffer und Landratten” wird ab 25. April 2018 an den Kiosken ausliegen.

Der Inhalt wird auf der Rückseite des letzten Heftes wie folgt angekündigt:

Die Abrafaxe mussten geduldig sein. Nicht nur, dass Simon seine Geschichte nicht erzählen konnte, auch dauerte die Reise nach Lübeck viel länger als gedacht. Das lag nicht unwesentlich an einem gegen die Hussiten ziehenden Heer, das bei Wettin die Saale durchquerte und dabei den Kahn der Abrafaxe aufhielt. Wie die Abrafaxe dieses Problem lösen, was Simon in Wettin erfährt und warum es manchmal nicht schadet, ein kleines Opfer zu bringen, das erfahrt ihr im nächsten MOSAIK.
19.4.2018
Heft 268
Heft 268
Wiedersehen mit Califax

Vor genau 20 Jahren, im April 1998, hieß das damals aktuelle MOSAIK-Heft 268 „Wiedersehen mit Califax”.

Die Handlung dieser Ausgabe war:

Califax legt Don Ferrandos Schatzsucherbande mit einem als Gemüsesuppe getarnten Schlaftrunk herein und kann sich so zunächst selbst und anschließend (natürlich mit tatkräftiger Unterstützung durch die immer noch namenlose Ratte) auch Abrax, Brabax und Wido befreien...

Weiter lesen auf der Seite Vor 20 Jahren !
19.4.2018
Über den Dächern von Magdeburg
Heft 388
Heft 388

Das MOSAIK vom April 2008 trug die Nummer 388 und hatte den Titel „Über den Dächern von Magdeburg”.

Vor 10 Jahren konnten die Leser diese Geschichte verfolgen:

Der des Pferdediebstahls verdächtigte Köhler wird von Brabax herausgehauen, indem dieser vorgibt, Eigentümer des Pferdes bzw. der Graf Rabenhorst zu sein; damit werden die Stadtwachen solange verwirrt, bis die Köhlerfamilie außer Gefahr ist. Bei der anschließenden Verfolgungsjagd nehmen die Abrafaxe den Weg über die Dächer, bald von einem einheimischen Kind geführt. Sie landen buchstäblich bei Mutter Agnes, einer ehemaligen Kürschnermeisterin, die durch Intrigen des jetzigen Schultheiß Weßken alles verlor...

Weiter lesen auf der Seite Vor 10 Jahren !
19.4.2018
Auktionshaus Bieberle Mosaik Nr.3
Auktionshaus Bieberle
Mosaik Nr.3
Mosaik-Auktion

Im Auktionshaus Bieberle in Magdeburg, Jean-Burger Straße 4, findet am Samstag, dem 21. April 2018 ab 14 Uhr eine Kunst- und Antiquitätenauktion statt, bei der auch eine Mosaik-Sammlung zur Versteigerung angeboten wird. Die Sammlung umfasst Nr.2 bis Nr.145 und wird in unterschiedlich umfassenden Losen bzw. einzeln angeboten. Die Lose sind auf der Webseite des Auktionshauses unter „Kunstauktion” –> „Bücher Autografen” als Lose 0267 bis 0310 einzusehen. Los-Nr. 0311 enthält einige Abrafaxe-Mosaiks der Jahrgänge 1985 bis 1988. Auch Ferngebote sind möglich
(Tel. 0391 1861847, E-Mail info@auktionshausbieberle.de).
19.4.2018
Werbung für Lübeck
Lübecker Nachrichten 15.4.2018
Lübecker Nachrichten
15.4.2018

In der Sonntagsausgabe der Lübecker Nachrichten vom 15. April 2018 ist ein großer Artikel über die Abrafaxe zu finden. Unter dem Titel „Comic feiert Lübeck und die Hanse” stellt der Beitrag von Michael Wittler das Mosaik, seine Protagonisten und seine Macher vor. Da die Abrafaxe „notorischen Wessis” meist nichts sagten, werden sie so charakterisiert: „Die koboldartigen Comic-Wesen Abrax, Brabax und Califax, die mit geheimnisvollen Kräften ausgestattet sind und munter zwischen den Zeiten und Kontinenten hin- und herspringen, um dann auf illustre historische Persönlichkeiten zu treffen und an deren Seite Geschichte mitzuerleben, wenn auch gelegentlich aus etwas eigenwilliger Perspektive.”

! Lübecker Nachrichten, 15.04.2018,
„Comic feiert Lübeck und die Hanse” von Michael Wittler, Seite 17

19.4.2018
Wunderbare Welt der Comics

Die SPRECHBLASE 238
Die SPRECHBLASE 238
 
Im April 2018 kam die Ausgabe 238 der SPRECHBLASE in den Handel. Das Comic-Magazin über „die wunderbare Welt der Comics” wird im Verlag Abenteuer pur von Gerhard Förster und Gerald Stojetz herausgegeben.
Aus dem Inhalt:
• Tunga-Zeichner Edouard Aidans • die Serie „Die Biber-Patrouille” • „QRN ruft Bretzelburg” • Comics aktuell • Querbeet • Nachrufe • Generation Lehning • Heimische Superhelden • „I Still Get Chills!” über Don Rosa • Comic: „Gedenkjahr 2018” von Gerhard Förster & Heinz Wolf • Die Disney-Hommagen aus Frankreich • THANOS – Jim Starlins wahnsinniger Titan • Comic: „Michel Vaillant” • Helga Wäscher über ihr Leben mit Hansrudi Wäscher • BASTEI-Romane • Aus Heiner Jahnckes Archiv.
Auf Seite 28 schrieb Gerhard Förster einen Nachruf auf Lona Rietschel.

Einzelheft 9,90 € im Comicfachhandel und Bahnhofsbuchhandel,
Abo 35,60 € (4 Ausgaben) bzw. 68,- € (8 Ausgaben) über Stefan G. Schlüter

19.4.2018
Seniorenredaktion

Thüringer Allgemeine 11.4.2018
Thüringer Allgemeine
11.4.2018
Auf der Leserbriefseite der Thüringer Allgemeinen vom 11. April 2018 beschreibt Andreas Bauer, Mitglied der TA-Seniorenredaktion eine Reise zum Schiefen Turm von Pisa. Unter der Überschrift „Auf den Spuren der Digedags” beginnt der Artikel mit dem Satz: „Zu den Träumen meiner Kindheit gehörte der große Wunsch, einmal die Digedags auf einer Reise oder einem Abenteuer begleiten zu dürfen. Es ging in den Weltraum, in die Zeit der alten Römer oder zur Dogenwahl nach Venedig.”

! Thüringer Allgemeine, 11.04.2018,
„Auf den Spuren der Digedags” von Andreas Bauer, Seite 19

19.4.2018
Mitteldeutsche Zeitung 18.4.2018
Mitteldeutsche Zeitung
18.4.2018

Doctor Who

Die Bitterfelder Ausgabe der Mitteldeutschen Zeitung enthält im Lokalteil regelmäßig die Rubrik „GUTEN MORGEN”, in der sich die Redakteure zu verschiedenen Themen äußern. Am 18. April 2018 schreibt Frank Czerwonn unter dem Titel „Geschichte ist alles” über Zeitreisen und die britische TV-Serie „Doctor Who”. Im Text heißt es: „Die Digedags und ihre Abrafax-Nachfolger sind bereits zu DDR-Zeiten um die Welt und durch die Jahrhunderte gereist. So lernte ich manches über die Pyramiden oder das alte Rom.”

! Mitteldeutsche Zeitung, 18.04.2018, Ausgabe Bitterfeld,
„Geschichte ist alles” von Frank Czerwonn, Seite 7

19.4.2018
An der Teufelsmauer

Halberstädter Volksstimme 14.4.2018
Halberstädter Volksstimme
14.4.2018
Die Volksstimme, Ausgabe Halberstadt, vom 14. April 2018 berichtet über die Neueröffnung eines Hofladens und eines Cafés auf dem Marienhof in Neinstedt (Ortsteil von Thale im Landkreis Harz, Sachsen-Anhalt) an der Teufelsmauer. Der Marienhof ist eine Einrichtung zur Integration von Menschen mit Handicap.
Interessant ist auch der Absatz: „Und weil zum Leben nicht nur Arbeiten, Wohnen oder Feiern gehört, sondern auch das Spielen, soll in Zukunft auf dem großen Areal des Marienhofes eine therapeutische Naturerlebnislandschaft entstehen. Für diese „Engelsmühle” arbeite man mit der Firma Kulturinsel Einsiedel und dem Autor der Abrafaxe zusammen.”

! Halberstädter Volksstimme, 14.04.2018,
„Marienhof: Selbstverständlich inklusiv” von Sabine Scholz, Seite 21

19.4.2018
Dresdner Neueste Nachrichten 7.4.2018
Dresdner Neueste
Nachrichten 7.4.2018

Stollenbäcker

Die Standardrubrik „DNN-Fragebogen” der Dresdner Neuesten Nachrichten, eines Ablegers der Leipziger Volkszeitung, befragte am 7. April 2018 den Bäckermeister und Vorstandsvorsitzenden des Schutzverbandes Dresdner Stollen René Krause. Auf die Frage: „Wer ist der Held ihrer Kindheit?” antwortete er: „Es sind wohl eher Helden: die Abrafaxe. Sie sind zeitlos und ich kann heute immer noch darüber lachen.”

! Dresdner Neueste Nachrichten, 07.04.2018,
„DNN-Fragebogen: René Krause”, Seite 18

19.4.2018
Revolutionscomic

Frankfurter Neue Presse 11.4.2018
Frankfurter Neue Presse
11.4.2018
In der Frankfurter Neuen Presse (sowie deren Regionalausgaben Taunus-Zeitung, Nassauische Neue Presse, Höchster Kreisblatt und Rüsselsheimer Echo) wurde am 11. April 2018 eine ausführliche Rezension von Thomas Scholz zu Simon Schwartz' Graphic Novel „IKON” veröffentlicht. Gleichzeitig wurde auf die am selben Tag stattfindende Lesung in Frankfurt hingewiesen, die vom F.A.Z.-Redakteur Andreas Platthaus moderiert wurde.
In der Biografie des Zeichners findet sich der Satz: „Die erste Station seiner Comic-Karriere machte er als Praktikant und späterer Zeichner für das Comicheft ‚Mosaik’ von 2002 bis 2004.”

! Frankfurter Neue Presse, 11.04.2018,
„In den Wirren der Revolution” von Thomas Scholz, Seite 10

19.4.2018
Dresdner Neueste Nachrichten 19.4.2018
Dresdner Neueste
Nachrichten 19.4.2018
Sammlermesse-Presse

Zur 86. Dresdner Sammlermesse am Samstag, dem 21. April 2018 in der Alten Mensa des Studentenwerkes der TU Dresden druckte die Dresdner Neueste Nachrichten, eine Lokalausgabe der Leipziger Volkszeitung, am 19. April 2018 eine Ankündigung.
Natürlich wurde auf das Mosaik hingewiesen: „Auch die Mosaik-Hefte von Hannes Hegen wird es geben, darunter die frühen Nummern aus den 1950er Jahren.”

! Dresdner Neueste Nachrichten, 19.04.2018,
„Sammlerbörse in der Alten Mensa”, Seite 14

19.4.2018
Leipziger Volkszeitung 14.4.2018
Leipziger Volkszeitung
14.4.2018

Rätselraten

In der Leipziger Volkszeitung vom 14. April 2018 ist im Kreuzworträtsel auf der „KALEIDOSKOP”-Seite ein Bezug zum Mosaik zu finden. Ganz rechts oben im Rätsel steht folgende Frage: „Vater der Digedags (Hannes)”
Für die Mosaik-Experten dürfte das durchaus lösbar sein...

! Leipziger Volkszeitung, 14.04.2018, Rätsel, Seite 10
19.4.2018
SUPERillu 17/2018
SUPERillu 17/2018
Gedankenexperiment

Die Kinderseite „Supi” der SUPERillu enthält nur noch alle zwei Wochen Abrafaxe-Material.
In der Ausgabe 17/2018 vom 19. April 2018 wird gefragt: „Was ist ein Gedankenexperiment?”
Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wusstet ihr schon, wann die Zugvögel zurückkehren?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.

Die SUPERillu kostet 1,90 € und ist am Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.17/2018, 19.04.2018,
Supi, unsere Kinderseite, Seite 52

19.4.2018
AAP-Service

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.

AAP-Presse
AAP-Presse
 
Hier sind die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, aufgelistet:
Werbeanzeigen für die TaschenMosaik-Bände aus dem Tessloff-Verlag wurden erneut am 14. und 16. April 2018 in der Chemnitzer Morgenpost abgedruckt; ebenfalls für das TaschenMosaik inserierte der Tessloff-Verlag am 14. April 2018 in der Leipziger Volkszeitung; die Freie Presse Mittweida erwähnt auf der Termine-Seite am 13., 17. und 18. April 2018 die Digedags-Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig.
Leipziger Volkszeitung 14.4.2018
Leipziger Volkszeitung 14.4.2018


! Leipziger Volkszeitung, 14.04.2018,
Anzeige LVZ-Shop: „Die Digedags im Taschenformat”,
Seite XVI

19.4.2018
Superhelden aus Baden-Württemberg

Libelle 1
Libelle 1
Drachenfaust 1
Drachenfaust 1
Libelle und Drachenfaust 1
Libelle und Drachenfaust 1


Superhelden aus deutschen Landen scheinen derzeit Konjunktur zu haben. Aber außer der „Liga Deutscher Helden” oder „Tracht-Man” gibt es nun ein neues Heldenduo aus dem Südosten Deutschlands: „Libelle und Drachenfaust”. Geschaffen hat sie der Illustrator und Grafikdesigner Jens Kasper aus Stuttgart, der in Personalunion für Story, Zeichnungen, Farben, Layout und Vertrieb verantwortlich zeichnet.
Die Ausgaben „Libelle 01” (Oktober 2017, 3,90 ) und „Drachenfaust 01” (August 2017, 3,90 ) erzählen die Vorgeschichte von Marie, der zukünftigen Libelle, und Heinrich „Richie”, der durch ein folgenschweres Erlebnis zur Drachenfaust wird. Im Februar 2018 ist das Heft „Libelle und Drachenfaust 01” (4 ) erschienen, in dem die beiden neuen Superhelden ihr erstes gemeinsames Abenteuer erleben. Freunde deutscher Superheldencomics und die es werden wollen, sollten sich die Reihe unbedingt einmal ansehen!
Beziehen kann man sie über die Webseite von Kasper Comics.
19.4.2018
MOSAIK-Markt
Hier biete ich eine Möglichkeit, die Produkte mit den Digedags und den Abrafaxen sowie weitere empfehlenswerte Comics, Bücher oder DVDs beim Online-Versand Amazon.de zu erwerben.
Dabei soll niemand zum Kauf genötigt werden; wer aber gerade die Absicht hat, einen oder mehrere der hier aufgelisteten Artikel zu kaufen und das bei Amazon tun möchte, den bitte ich, die Bestellung über die Links in der Randspalte auf den aktuellen Seiten oder über das Symbol KAUFEN bei empfohlenen Produkten vorzunehmen. Natürlich können dabei auch beliebige andere Artikel bestellt werden.
Der Preis wird damit in keiner Weise verändert, aber die winzige Provision, die ich dafür erhalte, hilft ein wenig mit bei der Finanzierung dieser Seite. Danke!
Heft 4/1978
Heft 4/1978
Die Reise nach Wien

Im April 1978, also vor 40 Jahren, wurde das MOSAIK 4/1978 mit dem Titel „Die Reise nach Wien” veröffentlicht.

Zur Kurzbeschreibung des Inhalts:

Die Abrafaxe haben gerade das Heu vom Moosbauern eingebracht, als Hans Wurst einen Brief vom Erzherzog Xaver erhält, in dem der an seine Einladung erinnert. Mit der Postkutsche, in der noch ein Geistlicher mitfährt, beginnt die Reise nach Wien.
Mitten im Wald wird die Fahrt von vier Dragonern auf zwei Pferden unterbrochen, die sich der Kutsche bemächtigen wollen, nachdem sie kurz zuvor von Kuruzen überfallen worden sind...


Weiter lesen auf der Seite Vor 40 Jahren !
12.4.2018
Heft 4/1988
Heft 4/1988
In der Lagune

Das MOSAIK-Heft 4/1988, das vor 30 Jahren, im April 1988, erschien, hieß „In der Lagune”.

Folgendes passierte darin:

Mit ihrem neuen Freund Semar sind die Abrafaxe auf dem Weg zum Frauendorf. Dort begeben sich zur gleichen Zeit die Männer an den Esstisch, außer Bobo, dem der Appetit vergangen ist. Abrax, Brabax und Semar ziehen es vor, zunächst in der Lagune nach dem Schiff der entführten Prinzessin zu suchen. Nur Califax versucht einen Bratfisch zu stehlen und wird dabei von Bobos Frau erwischt...

Weiter lesen auf der Seite Vor 30 Jahren !
12.4.2018
Potsdamer Events

Events Potsdam 4/2018
Events Potsdam 4/2018
Märkische Allgemeine 6.4.2018
Märkische Allgemeine 6.4.2018
Im Potsdamer Stadtmagazin events vom April 2018 ist die Lesung nach den Amerika-Abenteuern der Digedags aus dem Mosaik von Hannes Hegen und einer Idee von Lutz Andres eingetragen, die unter dem Titel „Die Digedags in Potsdam – Vom Mississippi an die Havel” am 20. April 2018 um 17.30 Uhr in der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam stattfindet. Auch auf die Ausstellung „Mosaik – Die Legende lebt” und den Schüler-Comic-Workshop am 24.4.2018 geht das Magazin ein.
In der Ausgabe Potsdam der Märkischen Allgemeinen vom 6. April 2018 wird in einer Terminübersicht die Digedags-Lesung ebenfalls erwähnt.

! Events Potsdam, 04/2018, „Comic-Trio-Kulturfusion” von Sven Rosig, Seite 31; Termine, Seiten 53/56

! Märkische Allgemeine, 06.04.2018, Ausgabe Potsdam,
„Geburtstagsfest am 15. April und weitere Infos”, Seite 15

12.4.2018
Berichte zur Hanse-Serie

Ostsee-Zeitung 5.4.2018
Ostsee-Zeitung 5.4.2018
Nordkurier 7.4.2018
Nordkurier 7.4.2018
Kieler Nachrichten 9.4.2018
Kieler Nachrichten 9.4.2018


Wiederum ist die aktuelle Abrafaxe-Serie Thema in verschiedenen Zeitungen. Am 5. April 2018 schrieb Michael Klamp in der Beilage „Ozelot” der Ostsee-Zeitung über das Heft 508. Der Nordkurier veröffentlichte am 7.4.2018 einen großen Artikel zur Hanse-Serie. Die Kieler Nachrichten (und identisch die Segeberger Zeitung) stellten die Abrafaxe und ihre aktuelle Story am 9. April 2018 auf der „Plattdüütsch”-Seite vor, hier konnte man viel von „de dree Comic-Pöörkse” erfahren.

! Ostsee-Zeitung, 05.04.2018, Beilage Ozelot, „Die Spur führt nach Norden” von Michael Klamp, Seite 2

! Nordkurier, 07.04.2018, „Abrafaxe wollen Störtebekers Schatz heben”
von Frank Wilhelm und Gunnar Leue, Seiten 1 und 25


! Kieler Nachrichten, 09.04.2018, „De Abrafaxe sünd Spraken-Genies” vun Heike Thode-Scheel, Seite 11
12.4.2018
Veranstaltungskalender Leipzig im April 2018
Veranstaltungskalender
Leipzig im April 2018

Leipzig im April

Der von der Leipzig Tourist- und Marketing GmbH monatlich herausgegebene Veranstaltungskalender „Leipzig im” enthält in der Ausgabe für April 2018 unter den Ausstellungen die im Zeitgeschichtlichen Forum stattfindende Dauerausstellung mit den Digedags.

! Veranstaltungskalender Leipzig im April 2018,
Ausstellungen, Seite 60

12.4.2018
Dresdner Neueste Nachrichten 31.3.2018
Dresdner Neueste
Nachrichten 31.3.2018

Frauenkirchenpfarrer

Die Standardrubrik „DNN-Fragebogen” der Dresdner Neuesten Nachrichten, eines Ablegers der Leipziger Volkszeitung, befragte am 31. März 2018 den Theologen und Pfarrer an der Dresdner Frauenkirche Sebastian Feydt. Auf die Frage: „Wer ist der Held ihrer Kindheit?” antwortete er: „Die Digedags.”

! Dresdner Neueste Nachrichten, 31.03.2018,
„DNN-Fragebogen: Sebastian Feydt”, Seite 18

12.4.2018
Dresdner Sammlerbörse

Sammlermesse in Dresden
Sammlermesse in Dresden
Zur 86. großen internationalen Sammlermesse am Samstag, dem 21. April 2018 in der Alten Mensa des Studentenwerkes der TU Dresden, Dülferstr. 1, werden etwa 90 Aussteller aus ganz Deutschland und Europa erwartet: Briefmarken, Münzen, Medaillen, Orden, Abzeichen, Geldscheine, historische Ansichtskarten von allen Teilen Deutschlands und der ganzen Welt sowie Sammelbilder präsentieren sich dem Besucher zwischen 9 und 14 Uhr.
Auch die legendären Mosaik-Hefte von Hannes Hegen werden angeboten, darunter die frühen Nummern aus den 50er Jahren der DDR wie die begehrte Nummer 1.
Der Eintritt zur Sammlermesse beträgt 2,50 €, ermäßigt 2,00 €, bis 16 Jahre freier Eintritt. Weitere Infos unter 0177-2817174.
12.4.2018
MOSAIK-Presse

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.
Chemnitzer Morgenpost 9.4.2018
Chemnitzer Morgenpost
9.4.2018
Die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, sind hier aufgelistet:
in der Chemnitzer Morgenpost erschienen am 9. und 10. April 2018 Anzeigen vom Tessloff-Verlag für die TaschenMosaiks; die Freie Presse Mittweida erwähnt auf der Termine-Seite am 6., 11. und 12. April 2018 die Digedags-Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig.

! Chemnitzer Morgenpost, 09.04.2018,
Werbung TaschenMosaik 1-12, Seite 28

12.4.2018
Comictipp: Goscinny/Uderzo


Benjamin und Benjamine Gesamtausgabe
Benjamin und Benjamine
Gesamtausgabe
(© 2018 Les Éditions
Albert René/Goscinny-Uderzo)


Dass Hannes Hegens Digedags lange vor Asterix bei den alten Römern waren, ist sicher bekannt. Doch die Väter des berühmten Galliers, Texter René Goscinny und Zeichner Albert Uderzo, haben schon vor Asterix und Obelix zusammen gearbeitet. In ihrer langen gemeinsamen Schaffensperiode von 1951 bis zu Goscinnys Tod 1977 haben sie weitere erfolgreiche Serien entwickelt. Zwischen „Pitt Pistol” und „Umpah-Pah” entstand 1956 bis 1959 die Reihe um das Geschwisterpaar „Benjamin und Benjamine”, das unglaubliche Abenteuer in der Luft, mit streitenden Sekten oder im Wilden Westen erlebte. Die Erlebnisse der beiden wurden jetzt von Ehapa in einer Gesamtausgabe aufgelegt.
Das prachtvolle Album enthält außer einer 30-seitigen Einleitung über die Gründung des legendären Comicmagazins „Pilote” nicht nur die vier Bände „Die Luftbrüchigen”, „Vogel flieg”, „Der große Bubibeer” und „Benjamin und Benjamine bei den Cowboys”, sondern auch weitere Raritäten aus der Frühzeit der Asterix-Schöpfer: „Antoine der Unbesiegbare”, „Püppi & Puschel”, „Familie Schafscher” und „Die Holzstöckchens”.

René Goscinny/ Albert Uderzo. Benjamin und Benjamine Gesamtausgabe.
Egmont Comic Collection 2018, 216 Seiten Hardcover,
35,00 €, ISBN 978-3-7704-3968-3
12.4.2018
Tipp: Digitalisierung von Videos und Schmalfilmen
Filmkopierservice Wichert
Die beste Empfehlung, wenn es um die Übertragung alter Film- und Videoaufnahmen in das digitale Zeitalter geht: Filmkopierservice Wichert!
Bevor der Zahn der Zeit die wertvollen Erinnerungen für immer zerstört, werden 8mm, Super 8, VHS, VHS-C, Mini-DV und viele andere Formate auf Video-DVD oder auf HDD, USB-Stick bzw. SD-Card kopiert.
Bei Schmalfilmen wird durch Nassreinigung und Nassabtastung die bestmögliche Qualität erreicht.
Und das alles zu einem unschlagbar günstigen Preis!
Heft 17
Heft 17
Die Verschwörung

Vor 60 Jahren, im April 1958, war an den Kiosken das MOSAIK von Hannes Hegen 17 mit dem Titel „Die Verschwörung” erhältlich.

Das Heft schilderte folgende Geschichte:

Die Zirkusartisten Salang und Bakuku sind auf der Suche nach den im Heft 16 verschleppten Digedags. Dabei werden sie wiederum von den Prätorianern verfolgt. Mit Hilfe des Hundes Strupp wird die Spur der Digedags entdeckt, die sich natürlich inzwischen selbst befreien konnten.
Schnell wird der Kaiser über die Verschwörung informiert...


Weiter lesen auf der Seite Vor 60 Jahren !
5.4.2018
Das Wrack des Nearchos

Heft 137
Heft 137
Vor 50 Jahren, im April 1968, hielten die Leser erstmals das MOSAIK von Hannes Hegen 137 mit dem Titel „Das Wrack des Nearchos” in Händen.

Darin passierte folgendes:

Vom Scheich von Ormuz wurden die Digedags, Runkel und ihre Freunde, die Perlenfischer, auf eine einsame Insel verbannt, bis sie eine Bootsladung Perlen zusammen haben. Die Profis beginnen gleich mit ihrere Arbeit, aber auch Runkel stürzt sich in die Fluten, um einen Schatz zu ertauchen. Er bleibt jedoch mit dem Fuß in einer Auster klemmen, und kann erst in der letzten Minute von Dig und Dag gerettet werden. Die Muschel, die sie mit heraufbringen, enthält eine besonders schöne Perle...

Weiter lesen auf der Seite Vor 50 Jahren !
5.4.2018
Im Riesengebirge

Ausstellungsplakat Jilemnice
Ausstellung in Jilemnice

Nordkurier 29.3.2018
Nordkurier 29.3.2018
Im tschechischen Jilemnice im Riesengebirge ist eine von Thomas Möller vom Mosaik- und Comic-Club Neubrandenburg (MCC) gestaltete Ausstellung mit dem Titel „Kinder und Jugendzeitschriften in der DDR” zu besichtigen. Die Schau ist im dortigen Riesengebirgsmuseum, Zámek 75, vom 28. März bis 17. Juni 2018, und zwar täglich außer montags von 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr geöffnet.
Am 29. März 2018 berichtete der Nordkurier in zwei Artikeln über die Ausstellung und den Sammler.

! Nordkurier, 29.03.2018,
Ausgabe Neubrandenburg, „Mit Fix und Fax auf ins Riesengebirge” von Thomas Beigang, S.15;
Beilage „rat.geber”, „Auf 25 Quadratmeter stapeln sich Schätze aus DDR-Zeiten” von Dana Skierke, Seite 14

5.4.2018
BMC-Einladung
Einladung der BMC

Mosa-icke

Die BMC (Berliner Mosaik Connection) und Rainer Gräbert laden euch am 9. Juni 2018 ab 10 Uhr in den Roman- und Comicladen ein. An diesem Tag erscheinen, wie schon im letzten Jahr, ein zusätzliches Sommer-Mosa-icke und auch eine neue Ausgabe des BMC-Magazins. Dazu wird es auch wieder die eine oder andere Überraschung geben.
Wir freuen uns über jeden, der an dem Tag vorbeischaut.
5.4.2018
Comic-Themenwoche in Potsdam

SLB Potsdam April-Juni 2018
Programm-Flyer
SLB Potsdam
April-Juni 2018
Die Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum Potsdam führt vom 20. bis 28. April 2018 eine Themenwoche mit dem Titel „Comics, Mangas & Graphic Novels” durch. In deren Rahmen sind beide Welten des MOSAIK-Universums beteiligt. Am 20.4.2018 um 16 Uhr gibt es unter dem Titel „Die Digedags in Potsdam: Vom Mississippi an die Havel” eine Dia-Schau mit Lesung, Animation, Geräuschen und Live-Musik nach der Bildergeschichte „In Amerika” aus dem Mosaik von Hannes Hegen und einer Idee von Lutz Andres. Erzählt wird die Geschichte einer außergewöhnlichen Wettfahrt auf dem Mississippi mit bewegten Bildern, Geräuschen und Musik. Die von der Band „No Sugar Added” gespielten Songs sind von amerikanischen Rockmusikern wie Bob Dylan, Simon & Garfunkel, CCR, Tom Petty u.a.
Vom 20. April bis 2. Juni 2018 ist eine Ausstellung des Mosaik Steinchen für Steinchen Verlags mit dem Titel „MOSAIK – Die Legende lebt!” zu sehen. Offiziell eröffnet wird diese am 24. April ab 10 Uhr mit einem Comic-Workshop für Kinder.

! Programm-Flyer Stadt- und Landesbibliothek Potsdam, April-Juni 2018
5.4.2018
Riverboat

Riverboat
Riverboat
(Quelle: obs/MDR Mitteldeutscher
Rundfunk/Tom Schulze)
Die Sendung „Riverboat” (freitags 22 Uhr im MDR Fernsehen) erzählt die Geschichten interessanter Menschen. In den nächsten Wochen steht sie unter dem Motto „Legenden”. Am 20. April um 22 Uhr werden Erinnerungen an ehemalige Kinderstars aus Film und Fernsehen wieder wach, wenn Hein Simons „Heintje”, Patrick Bach „Silas”, Enrico Lübbe „Alfons Zitterbacke”, Inger Nilsson „Pippi Langstrumpf”, Michael Patrick Kelly „Kelly Family” und Thomas Schiewer, Zeichner der legendären „Abrafaxe”, aus ihrem Leben damals und heute plaudern.
5.4.2018
Kinderbuchtag
Volksstimme 31.3.2018
Volksstimme 31.3.2018

Am 2. April, dem Geburtstag des Schriftstellers Hans Christian Andersen, wird jährlich der Internationale Kinderbuchtag begangen. Aus diesem Anlass fragte die Volksstimme einige Prominente nach ihrem liebsten Kinderbuch. Der Verkehrsminister Sachsen-Anhalts Thomas Webel meinte dazu: „Aus allen Geschichten ließ sich viel für das künftige Leben mitnehmen. Selbst die Mosaik-Hefte enthielten viel Lehrreiches für das spätere Erwachsensein.”

! Volksstimme, 31.03.2018,
„Welches Kinderbuch lieben Prominente?”, Seite 24

5.4.2018
Fundstücke der Woche: Mosaik-Händler in Jeßnitz

Manchmal tauchen noch verspätet MOSAIK-Sammlerstücke auf oder fast vergessene Objekte werden wieder gefunden.

BILD Halle 9.6.1995
BILD Halle 9.6.1995
Welt am Sonntag 17.12.1995
Welt am Sonntag
17.12.1995
Mitteldeutsche Zeitung 26.10.1996
Mitteldeutsche Zeitung
26.10.1996


Wer bereits in den 1990er Jahren MOSAIK-Sammler war, kennt sicherlich den Händler Rolle aus Jeßnitz, der seinerzeit auch häufig in den MOSAIK-Heften inseriert hatte. In einigen Zeitungsartikeln aus 1995/96 taucht er wieder auf, wie hier zu sehen ist.

Übrigens ist für die Interessenten an Sekundärliteratur zum MOSAIK von Hannes Hegen der MOSAIK-Katalog Digedags Teil 2 von Reiner Grünberg und Michael Hebestreit ein besonders ergiebiger Fundus!

! BILD Halle, 09.06.1995, „Die ‚Digedags’ machen jetzt im Westen eine 2. Karriere” von Bettina S. Dörr, Seite 6

! Welt am Sonntag, 17.12.1995,
„40 Jahre ‚Mosaik’: Komplette Sammlungen der ‚Digedags’ und ‚Abrafaxe’ werden für 6000 Mark gehandelt”
von Holger Zürch, Seite 105


! Mitteldeutsche Zeitung, 26.10.1996, Ausgabe Bitterfeld,
„‚Mosaik’ als Inspiration für Kinder-Zeichnungen” von Brigitte Mittelsdorf, Seite 11

5.4.2018
Sammlerecke-Katalog Winter 2017/Frühjahr 2018
Sammlerecke-Katalog
Katalog aus der Sammlerecke

Auf der Buchmesse in Leipzig gab es den neuen Katalog Winter 2017/Frühjahr 2018 des Comicshops Sammlerecke aus Esslingen. Der 780-seitige Wälzer wirbt mit einigen Abbildungen von Comics auf der Titelseite, darunter auch dem MOSAIK 122 „Unternehmen Göttertrank”. Auf den Seiten 184 bis 186 sind die von der Sammlerecke angebotenen MOSAIK-Hefte aufgelistet, hier mit Schwarz-Weiß-Abbildungen der Hefte 181 „Das Flatboot aus St. Louis” und 1/1981 „In Spanien”.
Der Katalog kann kostenlos über die Webseite (www.sammlerecke.de) angefordert werden.
5.4.2018
SUPERillu 15/2018
SUPERillu 15/2018
Mönchskutten

Die Kinderseite „Supi” der SUPERillu enthält nur noch alle zwei Wochen Abrafaxe-Material.
In der Ausgabe 15/2018 vom 5. April 2018 wird gefragt: „Wie unterscheiden sich Mönche?”
Daneben werden die Rubriken „Schlauer mit Abrax: Wisst ihr, warum wir Ostern gefeiert haben?” und „Califaxen! Lachen mit Califax” abgedruckt.

Die SUPERillu kostet 1,90 € und ist am Kiosk erhältlich.

! SUPERillu, Nr.15/2018, 05.04.2018,
Supi, unsere Kinderseite, Seite 50

5.4.2018
Papierenes

AAP-Presse
AAP-Presse
Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht. Hier sind die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, aufgelistet:

die Freie Presse Mittweida erwähnt auf der Termine-Seite am 31. März sowie 3. April 2018 die Digedags-Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig.
5.4.2018
Deutsche Superhelden

LDH 2 Sturm - Einsatz in Berlin
LDH 2
Als Ableger der seit 2016 in Österreich erscheinenden Superhelden-Serie unter dem Titel „Austrian Superheroes (ASH)”, deren 12. Ausgabe in diesem Monat erscheint, gibt es auch in Deutschland eine Helden-Kampfgemeinschaft. Gerade wurde das zweite 36-seitige Heft um Gamsbart, Lorelei, Chimäre, Jeck und den Captain veröffentlicht. Es wurde u.a. gestaltet von Jan Dinter, Martin Frei, Oliver Kammel, Oliver Naatz und Klaus Scherwinski unter der Leitung von Harald Havas.
In der neuen Ausgabe werden die Charaktere der Helden mehr herausgearbeitet. Die Hauptstory „Sturm” lässt sie in Berlin agieren, wo sich ein Taschendieb plötzlich vervielfältigt. Die zweite Geschichte „1972” schildert die Herkunft von Gamsbart. Außerdem enthält der Band eine Abhandlung über „Geschichte und Grundlagen der Metahumanwissenschaften”.
Die Story um die Liga deutscher Helden kommt in diesem Heft allmählich in Gang – Leseempfehlung!

Weitere Informationen auf der LDH-Homepage.
5.4.2018
Auslaufmodell

Comic-Preiskatalog 2018
Comic-Preiskatalog 2018
Der ursprünglich im Norbert-Hethke-Verlag erschienene Comic-Preiskatalog, der von 2008 bis 2015 in den Händen von Günther Polland lag, wird seit der Ausgabe 2016 von Stefan Riedl aus München herausgegeben.
Die Ausgabe 2018 ist Ende 2017 erschienen. Sie ist wiederum sowohl als Softcover als auch in einer limitierten HC-Variante erschienen, der Preis beträgt 34,90 € bzw. 39,90 €.
Einst war das Buch als Arbeitsmittel für den Comicsammler oder -händler nahezu unentbehrlich, da es das einzige jährlich neu aufgelegte gedruckte Nachschlagewerk mit aktuellen Sammlerpreisen für Comics ist. In der aktuellen Ausgabe wurden einige Unterserien zusammengefasst, so dass der Umfang trotz mehr Inhalt etwas verringert werden konnte. Selbstverständlich sind auch die MOSAIK-Veröffentlichungen gelistet.
Allerdings ist der Katalog als Preisübersicht inzwischen wohl ein Auslaufmodell, denn nur wenige Comicsammler werden jedes Jahr eine solche Summe für ein kaum verändertes Druckwerk investieren wollen. Als (kostenfreie) Alternative gibt es längst den Online-Katalog Comic-Guide, der in jedem Fall aktueller ist, auf einer breiteren Expertenbasis beruht und demzufolge deutlich realistischere Preise enthält.

Stefan Riedl (Hrsg.): 1. Allgemeiner Deutscher Comic-Preiskatalog 2018
Verlag Stefan Riedl 2017, 624 S., Softcover, ISBN 978-3-98055-906-5, 34,90 €

5.4.2018
Mosaik 508
Heft 508
Jahrmarkt in Leipzig

Am 28. März 2018 erschien das MOSAIK 508 mit dem Titel
„Jahrmarkt in Leipzig”.

Die aktuelle Story wird darin folgendermaßen fortgesetzt:

Während in Lübeck Hinricus Luneborg angesichts eines demnächst fälligen Wechsels seinen baldigen Bankrott prognostiziert und gleichzeitig neue Einkaufswünsche seiner Tochter abwehrt, sind Simon und die Abrafaxe in Leipzig angekommen und im „Roten Löwen” abgestiegen. Die beiden Kleinganoven Agerer und Wegel versuchen den beiden Mönchen aus dem Weg zu gehen, die ihrerseits auf der Suche nach den drei Geheimnisträgern, den Abrafaxen, sind...

Weiter lesen auf der Seite Das aktuelle Heft !
29.3.2018
Die Raben von Magdeburg

Sammelband 97 Hardcover
Sammelband 97
Hardcoverausgabe
 
Sammelband 97 Softcover
Sammelband 97
Softcoverausgabe
Der MOSAIK-Sammelband Nr. 97 wird im April 2018 erscheinen. Folgende Hefte (1-4/2008) enthält der Nachdruck:
385 Feuer, Würste und Skandale
386 Im finstern Walde
387 Eine haarige Angelegenheit
388 Über den Dächern von Magdeburg


Im redaktionellen Teil wird auf die Entstehungsgeschichte der Abrafaxe-Comics eingegangen.
Der Softcover-Band kostet 13,30 €; der auf 666 Exemplare limitierten Hardcover-Ausgabe (35 €) liegt zusätzlich eine nummerierte und von Andreas Pasda signierte Druckgrafik bei.

Klaus D. Schleiter (Hg): MOSAIK Sammelband 97: Die Raben von Magdeburg
MOSAIK Steinchen für Steinchen 2018, 160 Seiten,
Softcover, 13,30 €, ISBN 978-3-86462-175-8
Hardcover, 35,00 €, ISBN 978-3-86462-178-9
29.3.2018
Magazin ZACK

Seit dem 28. März 2018 ist das ZACK-Heft 4/2018 (#226) im Handel.

Das vom MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag herausgegebene Comic-Magazin enthält in dieser Nummer folgende Comics und Artikel:
ZACK 4/2018
ZACK 4/2018

▪ Rhonda: Route 66 (Teil 1),
▪ Parker & Badger: Sozius/Der neue Job/Graffiti,
▪ Der hohe Norden: Dort, wo unsere Wege sich trennen 2
  (Teil 4),
▪ Kokido: Die Spiegelstadiumtheorie/Der Meister der Umgebung,
▪ Michel Vaillant: Rebellion (Teil 3),
▪ Vater der Sterne: Der dunkle Imperator/Pilzkunde,
▪ Solo: Kannibalenwelt (Teil 2),
einen Artikel über die Serie „Monstress” (Marjorie Liu,
  Sana Takeda
),
einen Bericht über die Comicadaption „Rückkehr nach Belzagor”
  (Philippe Thirault, Laura Zuccheri),
die Rubriken Novitäten, News, Spotlights
sowie die Kolumne „Das Allerletzte” von Bernd Glasstetter.

Für die MOSAIK-Sammler wird das aktuelle MOSAIK-Heft 508 mit dem Titel „Jahrmarkt in Leipzig” vorgestellt, außerdem gibt es eine Werbeanzeige für die neue Hanse-Serie der Abrafaxe; als ZACK-Aboprämie wird ein „Tour de Berlin”-Album ausgelobt.

ZACK umfasst 84 Seiten und kostet 7,90 €.

! ZACK, 4/2018 (#226), Anzeige Hanse-Serie der Abrafaxe/Heft 508, Seite 2;
„MOSAIK 508”, Seite 47; ZACK-Aboprämie, Seite 83

29.3.2018
Schweriner Volkszeitung 21.3.2018
Schweriner Volkszeitung
21.3.2018
Botschaft in Berlin

Am 21. März 2018 stellte die Schweriner Volkszeitung (ebenso wie ihre Schwesterzeitung Norddeutsche Neueste Nachrichten) die Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommerns in Berlin vor. Im Mittelpunkt des Berichts „Unsere Botschaft im Hauptstadtdschungel” stand die Bevollmächtigte des Landes MV in Berlin, Bettina Martin. Unter anderem erwähnte der Artikel auch die Abrafaxe: „Gerade präsentierte der Mosaik-Verlag die neueste Reihe der Abrafaxe-Comics. Die Kobolde erleben seit diesem Monat auf den Spuren der Hanse ihre Abenteuer zwischen Lübeck und Rügen.”

! Schweriner Volkszeitung, 21.03.2018,
„Unsere Botschaft im Hauptstadtdschungel” von Holger Kankel, Seite 3

29.3.2018
Flyer Veranstaltungen und Feste Bitterfeld-Wolfen 2018
Veranstaltungen
und Feste
Bitterfeld-Wolfen 2018

Börsenankündigung

Eine weitere Ankündigung zur 25. MOSAIK-Börse in Wolfen am 10. November 2018 ist in einem von der Stadt Bitterfeld-Wolfen herausgegebenen Flyer erschienen. „Veranstaltungen und Feste 2018” heißt das Faltblatt, das in der Rubrik November das Event für MOSAIK-Fans im Städtischen Kulturhaus Wolfen aufführt.

! Flyer Veranstaltungen und Feste Bitterfeld-Wolfen 2018, November
29.3.2018
Comicreporter

Alfonz 2/2018
ALFONZ 2/2018
Seit März 2018 ist die Ausgabe 2/2018 des Comic-Magazins ALFONZ - Der Comicreporter erhältlich. Die Zeitschrift bietet eine bunte Mixtur aus allen Sparten der Comicwelt und ist eine interessante, lesenswerte Ergänzung zu anderen Fachmagazinen wie Reddition, Die Sprechblase oder Comixene.
In dieser Ausgabe ist das Titelthema „Die Welt des Lanfeust von Troy” (Christophe Arleston, Didier Tarquin), außerdem sind ein Vorbericht über den Comic-Salon Erlangen, ein Porträt des ehemaligen Ehapa-Comicredakteurs Bernd Klötzer, Beiträge über Sherlock-Holmes-Comics, über Wayne Shelton, über Fußballcomics, über den FINIX Verlag, der Alfonz-Reader mit Comic-Leseproben, die Rubriken „Made in Germany” über Christina Plaka, „Lettre de France”, „Speed Lines”, „Mit Alfonz auf Zeitreise”, „Serien-Check”, „Im Anflug”, „Bewegte Comics” sowie zahlreiche Rezensionen enthalten.
In einer Meldung über die Plattform Catawiki sind zwei holländische MOSAIK-Ausgaben abgebildet.

ALFONZ wird vierteljährlich bei Edition Alfons, Verlag Volker Hamann herausgegeben.

Volker Hamann, Matthias Hofmann (Hrsg.): ALFONZ - Der Comicreporter 2/2018
Edition Alfons 2018, 100 Seiten, Broschüre, 7,95 €, ISSN 2194-2706
29.3.2018
Tagesspiegel 29.3.2018
Tagesspiegel 29.3.2018
Comics und Bibliotheken

Am 29. März 2018 erschien im Tagesspiegel (und ebenso in der Schwesterzeitung Potsdamer Neueste Nachrichten) wiederum die regelmäßige „Comic”Seite. Diesmal wurde unter anderem ein Artikel über die Beliebtheit von Comics in öffentlichen Bibliotheken veröffentlicht. Der Beitrag „Reif für die Insel” von Charlotte von Bausznern enthält auch den folgenden Satz: „Für die, die schon wissen, was sie lieben, ist von ‚Abrafaxe’ bis zu Arne Jyschs Adaption von Volker Kutschers Berlin-Krimi ‚Der nasse Fisch’ alles da – nur halt leider ausgeliehen.”

! Tagesspiegel, 29.03.2018,
„Reif für die Insel’” von Charlotte von Bausznern, Seite 28

29.3.2018
Wenn das Mitternachtsglöckchen bimmelt...

Gambert 2
Gambert 2
Im Imprint „toonfish” des renommierten Splitter Verlags ist der zweite Band der Serie „Gambert” des äußerst produktiven Comic-Teams Dirk „Pegasau” Seliger (Text/Szenarium) und Jan Suski (Zeichnungen/Farben) erschienen.
Gambert ist der Gott des Bieres, der eigentlich seinen Ruhestand genießt und als Nebenjob den in seinem Bierkeller verborgenen Zugang zur Welt der Mythologie bewacht. Doch dann bringen immer mehr Erscheinungen von Fabelwesen Unruhe in Gamberts beschauliches Leben...
„Gambert und der Seelendrache” beschreibt einen weiteren Versuch des Magisters aus der Welt der Mythologie, der letzten Monade habhaft zu werden, die Gambert zur Seite steht. Die Abwehr des Seelendrachen kann nur mit einem geheimnisvollen Pülverchen gelingen, dessen Rezeptur aus unglaublich seltenen Ingredienzen besteht...

Dirk Seliger / Jan Suski: Gambert Bd.2 Gambert und der Seelendrache
Splitter 2018, 56 Seiten, Hardcover, 13,95 €, ISBN 978-3-95839-955-6
29.3.2018
Presse für AAP-Sammler

Manche Termine oder Werbeanzeigen mit MOSAIK-Relevanz werden regelmäßig veröffentlicht.

Leipziger Volkszeitung 24.3.2018
Leipziger Volkszeitung
24.3.2018
Hier sind die in letzter Zeit angefallenen Presse­texte in verschiedenen Zeitungen, die für die „Alles aus Papier”-Sammler von Interesse sein können, aufgelistet:

in der Beilage „LVZ-shop” der Leipziger Volkszeitung vom 24. März 2018 wird das TaschenMosaik Band 1 bis 8 angeboten; im Delmenhorster Kreisblatt vom 26. März 2018 wurde auf die Planetariumsshow „Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit” vom selben Tag 11.30 Uhr im Olbers-Planetarium Bremen hingewiesen; die Freie Presse Mittweida erwähnt auf der Termine-Seite am 23., 24., 28. und 29. März 2018 die Digedags-Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig.

! Leipziger Volkszeitung, 24.03.2018, Beilage LVZ-shop, Werbung TaschenMosaik 1-8, Seite [8]
29.3.2018
DVD-Tipp: Schotty hat wieder geputzt

Der Tatortreiniger 6
Der Tatortreiniger 6
Ob als Ernie bei „Stromberg”, als Dorfpolizist Schäffer in „Mord mit Aussicht” oder als Schotty, der „Tatortreiniger”Bjarne Mädel versteht es in famoser Weise, seinen Rollen einen Kultcharakter zu verleihen.
Die mittlerweile 6. Staffel der Serie „Der Tatortreiniger” besteht leider nur aus drei Folgen, in denen Heiko „Schotty” Schotte beim Chef einer Consultingfirma bis an seine Belastungsgrenze getrieben, rund um einen Blasensprung in eine Diskussion um Vor- und Nachteile von Kindernamen gezogen wird und als kritisches Versuchspublikum für einen untalentierten Clown herhalten muss.
Die Folgen wurden im Dezember 2016 erstmals im TV ausgestrahlt und sind seit Oktober 2017 auf DVD und Blue-ray erhältlich.
Als Bonus ist eine Doku über die wahren Tatortreiniger enthalten. Kaufempfehlung!

Der Tatortreiniger (6. Staffel: Folgen 25-27) Studio Hamburg 2017
1 DVD, Ton: Deutsch, Dolby Digital 2.0, Bild: PAL 16:9, Ländercode 2,
6 Folgen, Laufzeit ca. 75 min + 60 min Bonus

29.3.2018
Norddeutsche Neueste Nachrichten 23.3.2018
Norddeutsche Neueste
Nachrichten 23.3.2018
Ritter Runkel in Rostock

Bei einem Aufenthalt in der Hansestadt Rostock besuchen Mosaik-Fans gern das Restaurant „Ritter Runkel” im etwas versteckten Heiligengeisthof. Außer einigen Anklängen in der Einrichtung und nach Ritter Runkel benannten Gerichten auf der Speisekarte hat die Gaststätte sonst nicht viel mit dem Digedags-Comic zu tun, aber das gesamte Ambiente und das Speisen­angebot sind immer eine Visite wert.
Ein Porträt des seit der Eröffnung 1998 hier tätigen Küchenchefs Andy Wischnewski ist am 23. März 2018 in den Norddeutschen Neuesten Nachrichten zu finden.

! Norddeutsche Neueste Nachrichten, 23.03.2018,
„Andy bietet traditionelle Küche” von Karsten Seifert, Seite 10

29.3.2018
Empfehlung: Bitterfelder Bier
Bitterfelder Bier

Bitterfelder Bier
Bitterfelder Bier


Die traditionsreiche Brauerei in Bitterfeld wurde 1880 begründet und stellte 1991 den Betrieb ein. 2009 wurde die Bitterfelder Brauerei GmbH fast am gleichen Standort neu gegründet und setzt die alte Tradition fort. Außer einem Premium Pils werden ein Bernstein-Bier und ein Dunkel produziert, je nach Saison werden zusätzlich ein Bockbier (März/April) und ein Weihnachtsbier (November/Dezember) gebraut.
Als weitere Produkte wurden im Jahr 2012 das Goitzsche-Radler, ein Kirschbier, ein naturtrübes Kellerbier und ein Fest-Bier kreiert. Im Jahr 2013 hatte das nach einem alten Rezept gebraute Bitterfelder Doppel-Caramel Premiere.

Besondere Empfehlung:



Seitenanfang