www.tangentus.de Vor 60 Jahren
www.tangentus.de
MOSAIK Online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  2. Juli 1998

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail

vorige Seite nächste Seite
( 19 21 )

20 / Juli 1958
Dig, Dag und Digedag  In der Fremdenlegion
Vor 60 Jahren
Heft 20
Heft 20

Die Digedags dienen als Truppenköche in der Fremdenlegion und lernen ihren neuen Freund Teutobold aus Germanien kennen. Bei einem Manöver bringt General Quasi alles durcheinander; als dann noch die Gulaschkanone explodiert, löst sich die Legion auf.

Da per Feldpost ein Hilferuf von Salang und Bakuku aus Rom eingetroffen ist, macht sich Digedag dorthin auf, um den Zirkus zu retten. Dig, Dag und Teutobold ziehen allein weiter...

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband „Verschwörung in Rom” (Römerserie Band 2), in der Reprintmappe II und in der Jubiläumskassette II
  • auf klassische Weise wurde hier Digedag aus der Story „herausgeschrieben” (zwei Hauptfiguren sind leichter zu handhaben als drei; daneben lässt sich gut ein zeitweiliger, meist komischer Begleiter einbauen, wie z.B. Teutobold, später Sinus Tangentus oder Ritter Runkel). Der langnasige Rotschopf taucht erst viele Jahre später wieder auf, vermutlich auf dringenden Wunsch der Leser.