www.tangentus.de Vor 10 Jahren
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  29. Oktober 2009

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail

vorige Seite nächste Seite
( 406 408 )

407 / November 2009
Ausbruch der Puschelpest
Vor 10 Jahren

Heft 407
Heft 407
Comic (S.2-18,35-52): Die als französische Spione verhafteten Abrax und Califax werden von einem Ratsherrn verhört, der sie – weil sie die ihm bekannte Geldbörse von Huygens bei sich haben – als Taschendiebe deklariert und einsperren lässt. In der Zelle lernen sie Baldo, den Vagabundenherzog, kennen, der sie in seinen Ausbruchsplan mit einbezieht. Mit Hilfe von Strohbüscheln imitieren sie die „Puschelpest” und verlassen die ungastliche Unterkunft.
Inzwischen hat Brabax sein Outfit gewechselt (beim Probieren der Kostüme werden einige Erinnerungen wach) und macht sich als neuer Privatsekretär mit Leibniz auf die Reise, nicht ohne sich über die ausbleibende Rückkehr der beiden zum Markt gesandten Freunde zu beunruhigen. Als der Ratsherr den konfiszierten Geldbeutel zurückbringt, ist die Frage nach dem Ausbleiben von Abrax und Califax geklärt, deren sofortige Freilassung aber unmöglich, da sie das schon selbst in die Hand genommen hatten. Nachdem sich die beiden Flüchtigen knapp vor dem Überfahrenwerden durch die Kutsche, in der Brabax sitzt, gerettet haben, werden sie von Huygens' Diener Aadrian ebenfalls neu eingekleidet und bekommen eine Nachricht von Brabax überreicht. Auf dem Weg in Richtung Amsterdam laufen sie fast dem Gefängniswärter in die Arme und flüchten mit Baldos Hilfe in einen Kellereingang.

Geschichtsbeiträge: Das goldene Zeitalter - Das 17. Jahrhundert in den Niederlanden (S.20/21); Das Universalgenie Leibniz (S.22/23)
Leserpost: (S.28)
Werbung: NICK (S.19); MOSAIK-Händler (S.24); MOSAIK-Shop (S.30-33); Aboschein / MOSAIK-Shop-Bestellschein (S.34)
Sonstiges: Die Abrafaxe in Erfurt / 16. MOSAIK-Börse Wolfen / Gewinner des James-Cook-Preisausschreibens (S.24); Tag der offenen Tür (S.25); Brabax' kleine Sternenkunde 2. Folge: Nebel, Sternhaufen, Galaxien (S.26/27); Die Abrafaxe im Exploratorium (S.29); Impressum (S.30)
Beilage zum Heft 407
Beilage zum Heft 407

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband 102 „Heinzelmännchen in Holland”
  • auf der Titelseite fehlt „Die unglaubliche Reise der Abrafaxe”, dafür steht nun „MEHR ABENTEUER - MEHR WISSEN - MEHR SPASS”, jetzt auch mit Bindestrichen
  • leider wird die im letzten Heft neubelebte Kartusche schon wieder vermisst
  • der Preis dieses Heftes beträgt 2,90 €
  • dafür liegt das A4-Heft „Wende-Geschichten mit den Abrafaxen” bei, in dem die Strips aus der SUPER!-Zeitung von 1992 nachgedruckt sind
  • nach dem Kostümwechsel tragen die Abrafaxe wieder die Kleidung aus den Anfangsjahren
  • die Zeichner haben u.a. eine Califax-Spielkarte, ein Verkehrsschild gegen Verunreinigung der Straßen durch Hunde und ein Kaffeehaus in Form einer Kanne eingebaut
  • die bunte Titelschrift geht gar nicht
  • auf Seite 3 wartet Brabax irrtümlich auf Abrax und sich selbst