www.tangentus.de Vor 30 Jahren
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
( 22. November 2007 )

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail
Gästebuch

vorige Seite nächste Seite
( 10/1987 12/1987 )

11/1987 (143)
Die Belagerung
Vor 30 Jahren
Heft 11/1987
Heft 11/1987
Die in den Ruinen des ehemaligen Vizekönigspalastes eingeschlossenen Rebellen, darunter Alex und die Abrafaxe, werden, während sie auf die Rebellenarmee warten, von den Truppen des Statthalters von Bolangir belagert. Versuche mit einem alten Belagerungsturm und einem Rammbock scheitern; während Alexander im Andenken an Archimedes die Belagerung mit Gegenmitteln bekämpft, zum Beispiel mit einer Steinschleuder, die das archimedische Hebelgesetz benutzt. Der Angriff mit den letzten drei Elefanten misslingt, weil diese sich der Elefantentruppe des Herrn der Tiere anschließen, als dieser ins Geschehen eingreift. Somit erleiden die Belagerer eine totale Niederlage, und die Abrafaxe freuen sich riesig über den Sieg und die Befreiung.

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband 36 „Die Befreiung Bolangirs”
  • Alex erläutert seine Erfindung in Versform:
    „Zwei Säulen in der richt'gen Lage, die lösten schon die halbe Frage.
    Nun fehlte dazu noch ein Stein, nicht zu groß und nicht zu klein.
    Das Weitere ergab sich so ... und machte den Erfinder froh.”
  • an die Erfindungen Archimedes' bei der Belagerung von Syrakus im Zweiten Punischen Krieg, wie die Entzündung der römischen Schiffe mittels Brennspiegeln, wird erinnert
  • die seltsamen Vorbereitungen zur Belagerung werden durch Dialoge begleitet wie: „Die Feinde werden sich totlachen.” – „Na schön, dann siegen wir eben auf diese Weise.”