www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK Online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
( 2. Oktober 2003 )

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail

vorige Seite nächste Seite
( 82 84 )

83 / Oktober 1963
Der Fall Meinrath
Archiv
Heft 83
Heft 83
Als der Wiener Spionagechef Oberst Meinrath den Auftrag erhält, die Pläne der Magdeburger Zitadelle zu besorgen, bestellt er bei der Baukastenfirma „Bastei Steinbaukästen” in Bad Schandau einen Posten mit diesem Objekt. Die beiden Modelldesigner Dig und Dag werden ausgeschickt, die Festung zu vermessen. Bei der Nacht-und-Nebel-Aktion treffen sie auf Leutnant Werner Siemens, der gerade eine Festungshaft absitzt und elektrische Experimente durchführt.
Die Festungspläne werden den Digedags allerdings vom Kommandanten der Zitadelle, dem strafversetzten preußischen Abwehrchef Major von Treskow, abgenommen; der Modellprototyp gerät den Kindern ihres Wirts in die Hände, die aus den Bausteinen „schönere” Dinge bauen.
Werner von Siemens
Werner v. Siemens (1816–1892)
Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband „Das Feuerwerk” (Erfinderserie Band 8 bzw. alte Ausgabe 21) und in der Reprintmappe VII
  • wie schon in den Otto-von-Guericke-Heften (53, 54) spielt ein Teil der Handlung in der Sachsen-Anhalt-Residenz
  • erster Auftritt der Spionageexperten Meinrath und v. Treskow, die auch in den folgenden Heften als wichtige Figuren agieren
  • der Glöckner des Magdeburger Doms überredet die Digedags zu einem Testflug mit einem selbstgebauten Fluggerät