www.tangentus.de Vor 60 Jahren
www.tangentus.de
MOSAIK Online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  2. September 1999

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail

vorige Seite nächste Seite
( 33 35 )

34 / September 1959
Geheimsache Digedanium
Vor 60 Jahren

Heft 34
Heft 34
Während im Metallkombinat unter der Leitung von Professor Schlick die Herstellung von Digedanium beginnt, richten großneonische Wirtschaftsspione ihr Augenmerk darauf. Ein Kegelbruder des Wirtes der Werkskantine bittet diesen um einen Gefallen: die Einschleusung des in einem Bierfass versteckten, als Kellner getarnten Agenten. Da das richtige Fass versehentlich vertauscht wurde, führt dies zu einer Odyssee des Wirts über eine Hochzeitsfeier, ein Binnenschiff und ein Radrennen.
Dann interessiert sich der neue Kellner der Werkskantine plötzlich für die Schuhe der an der Produktion beteiligten Ingenieure, um an Proben von Digedanium zu gelangen. Dig und Dag können ihn noch rechtzeitig entlarven.

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband „Geheimsache Digedanium” (Weltraumserie Band 3), in der Reprintmappe III, in der Jubiläumskassette III und im TaschenMosaik 10
  • die anfängliche Science Fiction-Ausrichtung der Story auf dem Neos ist fast gänzlich der direkten Widerspiegelung der Realität der 50-er Jahre gewichen.
  • die Digedags besichtigen (in grafisch ausgezeichneter Aufmachung) ein Metallkombinat, dessen Vorbild das damals neuerrichtete in Eisenhüttenstadt ist.
  • die geschilderte Zielankunft des Radrennens ist eine Remineszenz an die populäre Friedensfahrt (zur Zeit des Erscheinens dieses Heftes war Täve Schur Weltmeister)