Online-Magazin für Fans der Digedags und der Abrafaxe

Bildergeschichten

Bildergeschichten ...

... so lautet eine andere Bezeichnung für Comics, die besonders im Zusammenhang mit dem MOSAIK oft gebraucht wird. Auf dieser Seite sind illustrierte Kurzinformationen über die Digedags und die Abrafaxe sowie über naheliegende Themen zu finden. Dazu werden Rezensionen von Comics, Filmen, Belletristik und Sachbüchern, die für MOSAIK-Fans interessant sein können, an dieser Stelle veröffentlicht.
Danach werden die Beiträge im KELLER jahrgangsweise aufbewahrt.
Fotos sind unter Noch mehr Bildergeschichtenzu sehen.

Die komplette Übersicht über die aktuellsten Inhalte der Website ist unter NEUES gelistet.


Bleibt gesund und lest MOSAIK!

Aktuelles Abrafaxe-Heft:

Falsche Fährten

564 Falsche Fährten
Heft 564

Am 30. November 2022 erschien das MOSAIK 564 mit dem Titel Falsche Fährten.

Die aktuelle Story wird darin folgendermaßen fortgesetzt:

Während Indira und Califax den Spuren des Holztransports folgen, brechen Abrax, Brabax, Sigismund und Isaak in Begleitung von Digenes Akritas von der Burg des Emirs auf, um den Elefanten wiederzufinden. Unterwegs bricht der Wagen zusammen; folglich nimmt der Grenzwächter die Fahrgäste auf einem Stamm sitzend auf seine Schultern...

Weiter lesen auf der Seite Das aktuelle Heft!

Weihnachtsgeschirr

Califax-Weihnachtsgeschirr
Califax-Weihnachtsgeschirr

Am 26. November 2022 öffnete der Weihnachtsmarkt in Chemnitz erstmals nach der zweijährigen coronabedingten Zwangspause. Nun konnte endlich auch das vom MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag gestaltete Geschirrset verkauft werden, eine Tasse, eine Schüssel und ein Teller mit Califax als Bergmann. Wenn man sich von Stand zu Stand durchgegessen und -getrunken hat, kann man die Gefäße gegen die Pfandgebühr erwerben.

Sofort nachdem der Chemnitzer Oberbürgermeister Sven Schulze den Markt offiziell eröffnet hatte, begann die Jagd auf das Califax-Essgeschirr. Augenscheinlich waren einige MOSAIK-Fans extra aus diesem Grund angereist...

Auf der Piste

Piste Rostock 12/2022
Piste Rostock 12/2022 🔎

Seit Dezember 2020 sind die Abrafaxe im Stadt- und Szenemagazin Piste, Ausgabe Rostock, vertreten. Monatlich werden Such- und Wimmelbilder mit den Abrafaxen und MOSAIK-Werbung veröffentlicht.

In der Nr. 12/2022 sind ein Wimmel-Suchbild aus dem Heft 486 „Der Tanz der Rivalen“, eine ganzseitige Werbung zum Heft 564 Falsche Fährten sowie der Hinweis auf die Rostocker Gaststätte „Ritter Runkel“ enthalten.

Das Magazin ist in Rostock und Umland kostenlos erhältlich; die Ausgaben können auch als E-Paper heruntergeladen werden.

  • Piste, Nr. 12/2022, Ausgabe Rostock, Anzeige „Ritter Runkel“, Seite 46;
    MOSAIK-Suchbild Seiten 62/63; Anzeige MOSAIK 564, Seite 79
auxlitera 27.11.2022
auxlitera 27.11.2022

Augsburger Sammelband

Der Literatur-Guide für Augsburg und Umgebung auxlitera verlost den Abrafaxe-Sammelband 124 Der Reichstag zu Augsburg, in dem die Stadt Augsburg im Zentrum des Geschehens steht. Das berichtete das Online-Portal am 27. November 2022. Im ausführlichen Artikel werden das MOSAIK mit den Abrafaxen und der Inhalt des Sammelbandes vorgestellt. Der Text kann online nachgelesen werden.

Einsendeschluss ist am 9. Dezember 2022.

Müritzer Platt

Wir sind Müritzer 27.11.2022
Wir sind Müritzer 27.11.2022

Das lokale Online-Netzwerk von Müritzern für Müritzer Wir sind Müritzer verloste dreimal je 2 Bücher De Abrafaxe up Platt, wie auf dem Nachrichtenportal am 27. November 2022 berichtet wurde. Der Artikel stellt das MOSAIK mit den Abrafaxen vor und porträtiert die Redaktionsleiterin Maren Ahrens, die bekanntlich aus Waren (Müritz) stammt. Nachzulesen ist der Text online.

Einsendeschluss war am 28. November 2022.

Magazin ZACK

Seit 30. November 2022 ist das ZACK-Heft 12/2022 (#282) im Handel. Das von der Blattgold GmbH herausgegebene Comic-Magazin enthält in dieser Nummer folgende Comics und Artikel:

ZACK 12/2022
ZACK 12/2022 🔎
  • Aleksis Strogonov: Bielo (Teil 1)
  • Michel Vaillant: Pikes Peak (Teil 2)
  • Aida Nur: Im Schatten von Anubis (Teil 2)
  • Parker & Badger: Dachs oder Hund
  • Madi: Es war einmal in der Zukunft (Teil 4)
  • Die Flintenweiber: Das Porträt des Antiquitätenhändlers (Teil 3)
  • Tizombi: Vorsicht ist besser... / Einmal ist keinmal
  • die Kolumne ZACK vor 50 Jahren
  • einen Artikel über Bernd Frenz und sein Phantom in Schweden
  • einen Beitrag über die Zeichnerinnen und Zeichner der Serie Madi
  • die Rubriken Novitäten, News, Spotlights
  • die Kolumne Der ZACK-Keller von Frank Neubauer

MOSAIK-Bezug haben zwei halbseitige Anzeigen für die plattdeutschen Alben Ünnerwegens in de Hansetiet und De Schatz von de Likedeelers sowie für den Abrafaxe-Kalender 2023 und eine ganzseitige Werbung für das MOSAIK 564.

ZACK umfasst 92 Seiten und kostet 9,– €.

  • ZACK, 12/2022 (#282),
    Anzeige „Ünnerwegens in de Hansetiet“ und „De Schatz von de Likedeelers“, Seite 38;
    Anzeige MOSAIK 564, Seite 51; Anzeige Abrafaxe-Kalender 2023, Seite 74

Eiskalte Geschäfte

Hörzu 49/2022
Hörzu 49/2022 🔎

Die Comicserie um das Maskottchen Mecki der TV-Programmzeitschrift Hörzu wird seit dem Heft 5/2022 von Ulf S. Graupner und Sascha Wüstefeld gestaltet.

In der Ausgabe 49/2022 vom 2. Dezember 2022 ist die 9. Folge der Serie Eiskalte Geschäfte enthalten.

Die Hörzu ist für 2,20 € wöchentlich am Kiosk erhältlich.

  • Hörzu, Nr. 49/2022, 2.12.2022,
    „Mecki: Eiskalte Geschäfte“ (Teil 9)
    von Sascha Wüstefeld & Ulf S. Graupner, Seite 144

MOSAIK-Markt

Hier biete ich eine Möglichkeit, die Produkte mit den Digedags und den Abrafaxen sowie weitere empfehlenswerte Comics, Bücher oder DVDs beim Online-Versand Amazon.de zu erwerben.
Dabei soll niemand zum Kauf genötigt werden; wer aber gerade die Absicht hat, einen oder mehrere der hier aufgelisteten Artikel zu kaufen und das bei Amazon tun möchte, den bitte ich, die Bestellung über die Links in der Randspalte auf den aktuellen Seiten oder über das Symbol KAUFEN bei empfohlenen Produkten vorzunehmen. Natürlich können dabei auch beliebige andere Artikel bestellt werden.
Der Preis wird damit in keiner Weise verändert, aber die winzige Provision, die ich dafür erhalte, hilft ein wenig mit bei der Finanzierung dieser Seite. Danke!
Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

Neues Heft:

Falsche Fährten

564 Falsche Fährten
Heft 564

Das von der Stiftung Lesen empfohlene MOSAIK 564 mit dem Titel Falsche Fährten wird ab 30. November 2022 an den Kiosken ausliegen.

Zum Inhalt wird auf der Rückseite des letzten Heftes folgendes ausgesagt:

Lela hatte nun einen Elefanten, aber ihr fehlte Indiras Wissen darum, wie man das gewaltige Tier lenkte. Allerdings besaß sie ein gutes Gefühl dafür, wie sie anderen ihren Willen aufzwingen konnte. Nach ihren Plänen ließ Sveytaman von den Räubern eine Rüsselklemme anfertigen, die Lela dies auch bei dem Dickhäuter ermöglichen sollte. Wie gut das gelingt, wer Abrax davor bewahrt in eine Falle zu tappen, die er selbst entdeckt hat, und wieso Indira auf einem Hirsch reitet, das erzählen wir im nächsten MOSAIK,
BuschFunk-Katalog 2022/23
BuschFunk-Katalog 🔎

Der Buschfunk ruft

Zum Jahresende hat der BuschFunk-Vertrieb wieder einen gedruckten Jahreskatalog herausgegeben. Die Ausgabe für 2022/23 enthält ein umfangreiches Sortiment an CDs, Vinyl, DVDs und Büchern mit dem Schwerpunkt Ostrock sowie Konzertangebote. Auch ein reichhaltiges Digedags-Programm ist wiederum inbegriffen.

Der Katalog wird auf Anfrage per Post versendet; er kann auch heruntergeladen werden.

Bremer Comic Mafia Fairsandliste 155
Bremer Comic Mafia
Fairsandliste 155 🔎

Angebote aus Bremen

Der Comic-Versandhändler Bremer Comic Mafia versendet regelmäßig einen gedruckten Katalog namens Fairsandliste mit zahlreichen Angeboten. Darunter befinden sich natürlich auch MOSAIK-Artikel.

Hier sind Ausschnitte aus der aktuellen Fairsandliste Nr. 155 zu sehen, darunter ein bemerkens­wertes Angebot einer (restaurierten) Nr. 1 des MOSAIK von Hannes Hegen.

Seeungeheuer

SUPERillu 48/2022
SUPERillu 48/2022 🔎

Die Kinderseiten HALLO KINDER! der SUPERillu enthalten alle zwei Wochen Abrafaxe-Material.

In der Ausgabe 48/2022 vom 24. November 2022 wird gefragt: Gibt es Nessie wirklich?.

Daneben werden die Rubriken Schlauer mit Abrax: Welche Echsen sind die allergrößten? und Califaxen! Lachen mit Califax abgedruckt.

Die SUPERillu kostet 2,00 € und ist am Kiosk erhältlich.

  • SUPERillu, Nr. 48/2022, 24.11.2022, „HALLO, KINDER!“, Seite 50

Aus für „Kiek mal“

Kiek mal September/Oktober 2022
Kiek mal
September/Oktober 2022

Die zweimonatlich erscheinende Berliner Kinder- und Familien­zeitung Kiek mal mit Freizeitangeboten für Kinder wurde eingestellt. Die letzte Ausgabe ist das September/Oktober-Heft, das Ende August 2022 erschien. Seit 1999 wurde in jeder Ausgabe ein Onepager der Abrafaxe nachgedruckt.

Während der Corona-Pandemie waren bereits einzelne Ausgaben ausgefallen, die jetzige Druck-, Papier- und Energiekostensituation führte zur endgültigen Einstellung.

Einerseits ist das sehr schade; damit gibt es andererseits jedoch ein weiteres abgeschlossenes Sammelgebiet.

Science Fiction in der DDR

MDR Kultur 24.11.2022 18 Uhr
MDR Kultur 24.11.2022 18 Uhr

Das Rundfunkprogramm MDR Kultur sendete am 24. November 2022 von 18 bis 19 Uhr ein Feature zum Thema Sci-Fi in der DDR: Zukunftsliteratur über eine kritische Gegenwart. Im Beitrag von Katrin Wenzel kam u.a. der Sci-fi-Experte Erik Simon zu Wort (diesen Beitrag kann man auf der zugehörigen Webseite nachhören).

Im Online-Text zur Sendung wird folgendes erwähnt: Für die frühen Jahre der DDR-Science-Fiction ist – neben der klassischen literarischen Produktion – auch an die ab 1955 erschienene Weltraum-Serie des Mosaiks zu nennen. Publiziert wurde sie im Verlag Neues Leben bevor 1957 der erste Sputnik von den Sowjets ins All geschickt wurde und bevor der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin 1961 als erster Mensch in den Weltraum reiste.

Plattdeutsches Museum

Nordkurier 19.11.2022
Nordkurier 19.11.2022 🔎

Im Nordkurier vom 19. November 2022 ist ein Interview mit dem neuen Leiter des Fritz-Reuter-Literaturmuseums in Stavenhagen, Torsten Jahn enthalten. Susanne Schulz befragte ihn zu den Plänen und Projekten des plattdeutschen Museums, das jährlich den Fritz-Reuter-Literaturpreis vergibt. Zur Akzeptanz des Plattdütschen erklärt Jahn: Aber die Einreichungen zu unserem Literaturpreis reichen von ganz jungen Leuten mit Poetry-Slam-Beiträgen, über die Abrafaxe als Comic up Platt bis zur historischen Beschåftigung mit der Sprache.

  • Nordkurier, 19.11.2022,
    „Plattdütsch up digital: Wie macht man ein Museum moderner?“
    von Susanne Schulz, Seite 22

Ostrock-Retrospektive

Der Ostrock ist tot... Es lebe der Ostrock!
Der Ostrock ist tot...
Es lebe der Ostrock!

Es gab bereits einige Bücher über die Rockmusik aus der DDR und den „Bruderländern“, aber noch keins hat sich so umfassend und faktenreich mit dem ganzen Spektrum des Ostrock und dem kompletten Zeitraum von 1950 bis 1990 befasst. Frank Flemming, selbst als Musiker in verschiedenen Bands unterwegs, schildert die Entwicklung der Musik diesseits des „Eisernen Vorhangs“ und berichtet sowohl über seine persönlichen Erfahrungen als auch in Schilderungen anderer DDR-Musiker über die Probleme bei der Einstufung der Musikgruppen, bei der Technik-Beschaffung oder beim Umgang mit Behörden und Funktionären. Gleichzeitig stellt er chronologisch die bekannten und erfolgreichen Titel der Bands und Interpreten aus der DDR, Polen, Ungarn und anderen Oststaaten dar.

Selbst wenn man sich als Jugendlicher in der DDR fast ausschließlich für westliche Rockmusik interessiert hatte, kam man am Ostrock nicht vorbei – durch Radio, Fernsehen, Schallplatten und vor allem Liveauftritte –, so dass das vorliegende Buch unzählige Erinnerungen wachruft und zum Wiederhören anregt.

Besonders erwähnenswert ist der umfangreiche statistische Teil, in dem die DDR-Hitparaden („Wertungssendungen“) aufgelistet werden, eine persönliche Hitparade (TOP 400) des Verfassers angefügt ist sowie eine weitgehend komplette Liste der in der DDR in Rundfunk und auf Platte veröffentlichten Musiktitel zusammengestellt wurde.

Leider können Gesamteindruck, Haptik und Verarbeitung des Buches nicht beurteilt werden, da für die Rezension nur ein E-Book zur Verfügung stand.

Empfehlenswert ist Der Ostrock ist tot... nicht nur für die damaligen Musik-Konsumenten in der DDR, sondern und vor allem auch für die später Geborenen, um das reichhaltige Œuvre der Musiker bis 1990 kennen zu lernen.

Auch für die Sammler von MOSAIK-Erwähnungen ist etwas enthalten; im Zusammenhang mit einer LP-Veröffentlichung der Puhdys schreibt Flemming: Wirklich gut gemacht ist der Song Perlenfischer, der mich textlich immer an einer Episode aus der Runkelserie des Mosaik von Johannes Hegen erinnert.[sic!]

  • Frank Flemming. Der Ostrock ist tot... Es lebe der Ostrock!
    tredition 2022, 716 Seiten, Softcover, 25,90 €, ISBN 978-3-34747-998-2

Eiskalte Geschäfte

Hörzu 48/2022
Hörzu 48/2022 🔎

Die Comicserie um das Maskottchen Mecki der TV-Programmzeitschrift Hörzu wird seit dem Heft 5/2022 von Ulf S. Graupner und Sascha Wüstefeld gestaltet.

In der Ausgabe 48/2022 vom 25. November 2022 ist die 8. Folge der Serie Eiskalte Geschäfte enthalten.

Die Hörzu ist für 2,20 € wöchentlich am Kiosk erhältlich.

  • Hörzu, Nr. 48/2022, 25.11.2022,
    „Mecki: Eiskalte Geschäfte“ (Teil 8)
    von Sascha Wüstefeld & Ulf S. Graupner, Seite 132

Tipp: Digitalisierung von Videos und Schmalfilmen

Filmkopierservice Wichert

Die beste Empfehlung, wenn es um die Übertragung alter Film- und Videoaufnahmen in das digitale Zeitalter geht: Filmkopierservice Wichert!
Bevor der Zahn der Zeit die wertvollen Erinnerungen für immer zerstört, werden 8mm, Super 8, VHS, VHS-C, Mini-DV und viele andere Formate auf Video-DVD oder auf HDD, USB-Stick bzw. SD-Card kopiert.
Bei Schmalfilmen wird durch Nassreinigung und Nassabtastung die bestmögliche Qualität erreicht.
Und das alles zu einem unschlagbar günstigen Preis!

Endlich wieder Tumult im Kulturhaus

27. Mosaik-Sammler-Börse Wolfen 12.11.2022
Mosaik-Börse Wolfen 2022
Mosaik-Börse Wolfen 2022

Genau genommen war es sogar ein Riesentumult, die ausgehungerten Mosaiksammler stürmten nach zwei Jahren Corona-Pause das Wolfener Kulturhaus. Vor dem Einlass bildete sich eine lange Schlange; es gab insgesamt einen Rekordbesuch. Viel Wiedersehensfreude war zu spüren, glückliche und strahlende Gesichter zeigten, wie sehr alle dieses Event vermisst hatten.

Großen Zuspruch fanden sowohl die im „Califax-Kochstudio“ liebevoll zubereiteten orientalischen Gerichte und Leckereien als auch der gelungene Vortrag der Digedon-Macher über die Entstehung eines Fanzines.

Am Vorabend fand der traditionelle Stammtisch im gerade wiedereröffneten Ristorante „San Lorenzo“ statt. Auch hier gab es viel mehr Teilnehmer als erwartet. Der MosaPedia e.V. führte wiederum seine Jahreshauptversammlung durch.

Die Fotos sind unter Noch mehr Bildergeschichten zu sehen.

Börsenberichte

SuperSonntag Bitterfeld 12.11.2022
SuperSonntag Bitterfeld
12.11.2022 🔎
Mitteldeutsche Zeitung 14.11.2022
Mitteldeutsche Zeitung
14.11.2022 🔎
Mitteldeutsche Zeitung 15.11.2022
Mitteldeutsche Zeitung
15.11.2022 🔎
Mitteldeutsche Zeitung 17.11.2022
Mitteldeutsche Zeitung
17.11.2022 🔎

Am Veranstaltungstag, dem 12. November 2022, enthielt die Ausgabe Bitterfeld des kostenlosen Wochenblatts SuperSonntag (ehemals Bitterfelder Spatz) nochmals den Hinweis auf die Mosaik-Börse in der Rubrik Terminkalender.

Nach der Börse gab es entsprechende Berichte in Presse, Funk und Fernsehen:
Die Mitteldeutsche Zeitung druckte einen ausführlichen Report am 14. November 2022 in der Ausgabe Bitterfeld, sogar mit einem Aufmacher auf der Titelseite. Der gleiche Artikel erschien am 15.11.2022 in der Köthener Lokalausgabe und am 17. November 2022 in der Ausgabe Dessau.

MDR Sachsen-Anhalt heute 12.11.2022
MDR Sachsen-Anhalt heute
12.11.2022 19 Uhr 🔎
MDR Dessau 14.11.2022
MDR Dessau 14.11.2022 7.30 Uhr
(Jana Müller) 🔎
RBW Regionalfernsehen
RBW Regionalfernsehen
18.11.2022 🔎

Das Regionalprogramm Sachsen-Anhalt heute des MDR Fernsehens brachte am 12. November 2022 in der 19 Uhr-Sendung einen Kurzbericht über die Mosaik-Börse. Am 14.11.2022 wurden einige eingefangene Stimmen von Börsenbesuchern auf dem Rundfunkprogramm MDR Dessau um 7.30 Uhr gesendet, innerhalb der Regionalnachrichten aus Anhalt-Wittenberg.

Der Filmbericht vom Regionalfernsehen RBW wurde ab 18. November 2022 gesendet.

Ein ausführlicher Videobericht von Dieter Jörg List aus Chemnitz kann auf Youtube angesehen werden.

  • SuperSonntag, 12.11.2022, Ausgabe Bitterfeld, Terminkalender, Seite 2
  • Mitteldeutsche Zeitung, 14.11.2022, Ausgabe Bitterfeld,
    „Schlangestehen für die Digedags“ von Frank Czerwonn, Seiten 1 und 9
  • Mitteldeutsche Zeitung, 15.11.2022, Ausgabe Köthen,
    „Schlangestehen für Digedags“ von Frank Czerwonn, Seite 17
  • Mitteldeutsche Zeitung, 17.11.2022, Ausgabe Dessau,
    „Schlangestehen für Digedags“ von Frank Czerwonn, Seite 19
  • MDR Fernsehen, 12.11.2022, „Sachsen-Anhalt heute“, 19 Uhr
  • MDR Dessau, 14.11.2022 „Regionalnachrichten Anhalt-Wittenberg“ von Jana Müller, 7.30 Uhr
  • RBW Regionalfernsehen, 18.11.2022, „Bericht Mosaik-Börse“

Mitbringsel

Model-Sheets Orient-Serie
Model-Sheets Orient-Serie

Auf der Mosaik-Börse gab es ein fast unüberschaubares Angebot. Zusätzlich zu den bereits vorher angekündigten Fanzines sind hier weitere neue und interessante Sammelobjekte zusammengestellt:

Abenteuer im Morgenland
Abenteuer im Morgenland

Der Mosaik Steinchen für Steinchen Verlag brachte außer einer Auswahl von Heften und Büchern einige neue Produkte mit. Völlig neu ist der Sammelband Abenteuer im Morgenland, der 46 Onepager aus dem Berliner Kurier von 2001 als Nachdruck enthält. Das 4. Experimentierbuch Wie funktioniert die Welt? von Axel Werner wurde erstmals verkauft. Auf 50 Exemplare limitiert sind die Model-Sheets der aktuellen Orient-Serie. In noch geringerer Stückzahl war die „Gesamtausgabe“ der Abrafaxe-Zuckertütchen verfügbar.

Der Rostocker Fanclub M.I.R. hatte einen Nachdruck des Fanzines M.I.R.-Pocket Nr. 5/6 und den Pressespiegel Die Comicwelle 2021, der die Comicrezensionen von Michael Klamp aus der Ostsee-Zeitung von 2021 enthält.

Wie funktioniert die Welt? 4
Wie funktioniert die Welt? 4
M.I.R.-Pocket 5/6 Nachdruck
M.I.R.-Pocket 5/6
Nachdruck
Die Comicwelle 2021
Die Comicwelle 2021
Vor 20 Jahren:

Feuer und Eis

323 Feuer und Eis
Heft 323

Vor genau 20 Jahren, im November 2002, hieß das damals aktuelle MOSAIK-Heft 323 Feuer und Eis.

Die Handlung dieser Ausgabe war:

Zwei skifahrende Ninjas im Auftrage eines Samurai legen einen Brand in einer einzeln stehenden Hütte, der Opferstätte eines Ainu-Dorfes. Die Abrafaxe, die sich eben in der neuen Umgebung orientieren, sind den Ninjas gefolgt, um auf Menschen zu treffen, und können einen bewußtlosen Ainu im letzten Moment aus den Flammen retten. Von den Dorfbewohnern werden Brabax und Califax zunächst als die Brandstifter festgehalten...

Weiter lesen auf der Seite Vor 20 Jahren!

Vor 10 Jahren:

Die versunkene Dschunke

443 Die versunkene Dschunke
Heft 443

Das MOSAIK vom November 2012 trug die Nummer 443 und hatte den Titel Die versunkene Dschunke.

Vor 10 Jahren konnten die Leser diese Geschichte verfolgen:

Mr. Hyde, der mit seinem Boot orientierungslos auf dem Meer treibt, begegnet der „Le Géographe“, auf der sich der enttarnte Spion Mr. Frog befindet. Gemeinsam fliehen sie mit Hydes Boot und nehmen die Verfolgung der „Investigator“ auf – jedenfalls Frog, denn Hyde glaubt sich auf dem Weg nach England.
Die „Investigator“ dümpelt inzwischen in einer Flaute herum....

Weiter lesen auf der Seite Vor 10 Jahren!

Digedags-Katalog

Digedags-Gesamtverzeichnis 2023/1
Digedags-Gesamt-
verzeichnis 2023/1

Im November 2022 hat der Tessloff Verlag das neue Digedags-Gesamtverzeichnis 2023/1 herausgegeben.

Wie bisher ist das gesamte Digedags-Œuvre von Hannes Hegen in Sammelband-Form verzeichnet. Als Neuerscheinungen sind die Bände 53 bis 56 des TaschenMosaiks aufgeführt. Sie werden im März 2023 erscheinen und enthalten die MOSAIK-Hefte 208 bis 223, womit diese Nachdruckreihe abgeschlossen sein wird.

Leider stand der neue Katalog zur Mosaik-Börse noch nicht zur Verfügung. Vermutlich lässt er sich demnächst von der Digedags-Website direkt herunterladen.

Streit mit Luther

Sammelband 125 Softcoverausgabe
Sammelband 125
Softcoverausgabe 🔎

Im Dezember 2022 wird der MOSAIK-Sammelband Nr. 125 Streit mit Luther erscheinen.

Folgende Hefte (5-8/2017) enthält der Nachdruck:

497 Spuk in Wittenberg
498 König der Narren
499 Der große Streit von Leipzig
500 Doppelhochzeit in Wittenberg

Im redaktionellen Teil wird auf die Entstehungsgeschichte der Abrafaxe-Comics eingegangen.

Der Softcover-Band kostet 14,95 €; der auf 666 Exemplare limitierten Hardcover-Ausgabe (35 €) liegt zusätzlich eine nummerierte und von Jörg Reuter signierte Druckgrafik bei.

  • Klaus D. Schleiter (Hg): MOSAIK Sammelband 125: Streit mit Luther
    MOSAIK Steinchen für Steinchen 2022, 160 Seiten
    Softcover, 14,95 €, ISBN 978-3-86462-233-5
    Hardcover, 35,00 €, ISBN 978-3-86462-234-2

Abgepauste Mosaiks

Frankenpost 12.11.2022
Frankenpost 12.11.2022 🔎

In der in Hof erscheinenden Zeitung Frankenpost wurde am 12. November 2022 ein Porträt des in Bad Liebenstein im Wartburgkreis lebenden Karikaturisten Ralf Böhme alias „Rabe“ veröffentlicht. In dem Artikel Zeichnen kann eine Befreiung sein wird geschildert, wie die täglichen Zeichnungen entstehen, sowie der künstlerische Werdegang des 66-Jährigen. Dabei wird auch erwähnt: Die Feder hat er sich als Werkzeug bewahrt — schon als Kind hat der gebürtige Plauener angefangen, ist mit Wilhelm Busch aufgewachsen, hat die Mosaik-Comics abgepaust, Ritter und Indianer gezeichnet.

  • Frankenpost, 12.11.2022,
    „Zeichnen kann eine Befreiung sein“ von Sven Wagner, Seite 39

Sammlerbörse im Pösnapark

Freie Presse 17.11.2022
Freie Presse 17.11.2022 🔎

Am 19. November 2022 findet die 10. Internationale Sammlermesse im Einkaufszentrum PösnaPark Großpösna statt. Das meldet die Freie Presse am 17. November 2022 in der Beilage Kultur & Service.

Unter anderem wird angekündigt: Aber auch Mosaikhefte von Hannes Hegen, Raritäten aus Leipzigs Stadtgeschichte und viele weitere Dinge wie Filmplakate und Sammelbilder werden zu sehen sein.

  • Freie Presse, 17.11.2022, Beilage „Kultur & Service“, „Sammlermesse in Großpösna“, Seite A2

Dunkel der Geschichte Lauf...

Sächsische Zeitung 15.11.2022
Sächsische Zeitung
15.11.2022 🔎

Die Sächsische Zeitung publiziert gegenwärtig die Serie Alles von vorn über ostdeutsche Lebenswege, in der sich Leser der Zeitung an den Umbruch in den 90er Jahren erinnern. In der Ausgabe vom 15. November 2022 berichtet Bernhard Schawohl über seinen gescheiterten Versuch, 1990 eine Comiczeitschrift mit dem Titel Saxobold zu gründen. Der eine oder andere Sammler hat vielleicht noch die erste und letzte Ausgabe des Comics über sächsische Geschichte im Regal.

Bernhard Schawohl erzählt über die Figur Saxobold: Der kleine Bergmann begleitet die Kinder durch die sächsische Geschichte von ihren slawischen Anfängen bis heute und bringt ihnen auf verschiedenste Weise ihre Heimat Montanesien näher — nach der Devise Dunkel der Geschichte Lauf, Saxobold hellt alles auf.
So ähnlich hatte ich es als Kind mit der Zeitschrift Mosaik und den Digedags erlebt.

  • Sächsische Zeitung, 15.11.2022, „Keine Chance für Saxobold“ von Bernhard Schawohl, Seite 3

Amüsanter Lesestoff

Freizeit & Schlager Retro-Stars 6/2022
Freizeit & Schlager
Retro-Stars 6/2022 🔎

In entlegenen Ecken eines Zeitungskiosks sind oft dubiose Journale zu finden – keine Ahnung, wer die liest. Zu diesen zweifelhaften Magazinen gehört das zweimonatlich erscheinende Heft Freizeit & Schlager Retro-Stars, eine bunte Mischung aus Nostalgiemeldungen, Rätseln, Kochrezepten und Gesundheits­reports. In der Ausgabe 6/2022 ist unter der Headline Frösi, Mosaik & Die nackte Republik ein Bericht über einige DDR-Zeitschriften enthalten. Neben Magazin, Sybille, Eulenspiegel werden Mosaik und Frösi beschrieben; auch die Digedags-Ausstellung von 2008 in Halle wird erwähnt.

  • Freizeit & Schlager Retro-Stars, Nr. 6/2022,
    „Amüsanter Lesestoff sorgte in der DDR für viel Freizeitvergnügen“,
    Seite 50/51

Eiskalte Geschäfte

Hörzu 47/2022
Hörzu 47/2022 🔎

Die Comicserie um das Maskottchen Mecki der TV-Programmzeitschrift Hörzu wird seit dem Heft 5/2022 von Ulf S. Graupner und Sascha Wüstefeld gestaltet.

In der Ausgabe 47/2022 vom 18. November 2022 ist die 7. Folge der Serie Eiskalte Geschäfte enthalten.

Die Hörzu ist für 2,20 € wöchentlich am Kiosk erhältlich.

  • Hörzu, Nr. 47/2022, 18.11.2022,
    „Mecki: Eiskalte Geschäfte“ (Teil 7)
    von Sascha Wüstefeld & Ulf S. Graupner, Seite 132
Vor 40 Jahren:

Die schwarze Feluke

11/1983 Die schwarze Feluke
Heft 11/1983

Im November 1982, also vor 40 Jahren, wurde das MOSAIK 11/1983 mit dem Titel Die schwarze Feluke veröffentlicht.

Zur Kurzbeschreibung des Inhalts:

Die Abrafaxe, die die Flucht Don Ferrandos mit einer Feluke beobachtet haben, beschließen, ihn mit einem Fischerboot zu verfolgen. Der Don und seine zwei Begleiter wollen indessen die Seeräuberinsel ansteuern, was durch einen aufkommenden Sturm erschwert wird. In dem heftigen Unwetter zerschellt die Feluke an einer Klippe, auf die sich der Don und seine Begleiter retten können...

Weiter lesen auf der Seite Vor 40 Jahren!

Vor 30 Jahren:

Unheimliche Begegnungen

203 Unheimliche Begegnungen
Heft 203

Das MOSAIK-Heft 203, das vor 30 Jahren, im November 1992, erschien, hieß Unheimliche Begegnungen.

Folgendes passierte darin:

Brabax und Califax sind nach der Schlacht auf der Suche nach Abrax und Floribert. Sie begegnen dem betrunkenen und ob der Niederlage des Kaisers völlig verzweifelten Sänger, dann im Wald dem Kaiser selbst, den sie jedoch nicht erkennen und dem sie ihre Sicht über Barbarossas Handlungsweise mitteilen. Durch einen Landsknecht erfahren Brabax und Califax schließlich, dass sich die Freunde in einem Kriegsgefangenenlager aufhalten sollen...

Weiter lesen auf der Seite Vor 30 Jahren!

Gedenken an Hannes Hegen

Münsterländer Zeitung 7.11.2022
Münsterländer Zeitung
7.11.2022 🔎

Die Münsterländer Zeitung veröffentlicht eine Kalenderrubrik mit Sonnenauf- und -untergang, Namenstagen und Heiligen, Bauernweisheiten sowie den Einträgen Hundertjähriger Kalender, plattdeutscher Spruch, Gedenktage, Geburts- und Todestage. Am 7. November 2022 wird an den Todestag von Hannes Hegen (8. November 2014) erinnert.

  • Münsterländer Zeitung, 07.11.2022,
    „Kalenderblatt Montag 7. November“, Seite AHL06

Börsenmeldungen

Mitteldeutsche Zeitung 5.11.2022
Mitteldeutsche Zeitung
5.11.2022 🔎
SuperSonntag Bitterfeld 5.11.2022
SuperSonntag Bitterfeld
5.11.2022 🔎
SuperSonntag Köthen/Dessau 5.11.2022
SuperSonntag Köthen/
Dessau 5.11.2022 🔎
Mitteldeutsche Zeitung 8.11.2022
Mitteldeutsche Zeitung
8.11.2022 🔎
Mitteldeutsche Zeitung 9.11.2022
Mitteldeutsche Zeitung
9.11.2022 🔎
Mitteldeutsche Zeitung 9.11.2022
Mitteldeutsche Zeitung
9.11.2022 🔎
Mitteldeutsche Zeitung 11.11.2022
Mitteldeutsche Zeitung
11.11.2022 🔎

Der am 4. November 2022 in der Bitterfelder Ausgabe der Mittel­deutschen Zeitung veröffentlichte Artikel Helden stoppen Weltreise von Sylvia Czajka über die bevorstehende Mosaik-Börse im Kulturhaus Wolfen wurde am 5.11.2022 in der Lokalausgabe Köthen der MZ nachgedruckt.

Das kostenlose Lokalmagazin SuperSonntag, Ausgabe Bitterfeld, (ehemals Bitterfelder Spatz) druckte die Pressemitteilung zur Mosaik-Börse in der Ausgabe vom 5. November 2022 ab; im Terminkalender auf Seite 2 ist die Veranstaltung ebenfalls eingetragen.

Die Ausgaben Köthen und Dessau-Roßlau des SuperSonntag weisen auf Seite 2 unter Terminkalender gleichfalls je einen Eintrag zur Mosaik-Börse Wolfen auf.

Am 8. November 2022 druckte auch die Lokalausgabe Dessau der Mitteldeutschen Zeitung den Artikel von Sylvia Czajka nach, diesmal unter der Überschrift Stopp auf der Weltreise. Am 9. November 2022 wurde der Beitrag unter demselben Titel auch in den Ausgaben Jessen und Wittenberg der MZ veröffentlicht.

Das kostenlose Wochenblatt WochenSpiegel, Ausgabe Bitterfeld, veröffentlichte eine Vorschau zur Mosaik-Börse in der Ausgabe vom 9.11.2022. In den Ausgaben Dessau-Roßlau und Köthen ist die Veranstaltung im Terminkalender eingetragen.

Am 11. November 2022 hat die Mitteldeutsche Zeitung in der Bitterfelder Ausgabe auf der Seite mit den Termintipps für das Wochenende die Mosaik-Börse mit aufgenommen.

  • Mitteldeutsche Zeitung, 5.11.2022, Ausgabe Köthen,
    „Helden stoppen Weltreise“ von Sylvia Czajka, Seite 20
  • SuperSonntag, 5.11.2022, Ausgabe Bitterfeld,
    „Schatzsuche im Wolfener Kulturhaus“, Seiten 1 und 2; Terminkalender, Seite 2
  • SuperSonntag, 5.11.2022, Ausgaben Köthen/Dessau, Terminkalender, Seite 2
  • Mitteldeutsche Zeitung, 8.11.2022, Ausgabe Dessau,
    „Stopp auf der Weltreise“ von Sylvia Czajka, Seite 18
  • Mitteldeutsche Zeitung, 9.11.2022, Ausgabe Jessen,
    „Stopp auf der Weltreise“ von Sylvia Czajka, Seite 18
  • Mitteldeutsche Zeitung, 9.11.2022, Ausgabe Wittenberg,
    „Stopp auf der Weltreise“ von Sylvia Czajka, Seite 18
  • WochenSpiegel, 9.11.2022, Ausgabe Bitterfeld,
    „Digedags und Abrafaxe in Wolfen“ von Thomas Schmidt, Seiten 1 und 2;
    Ausgaben Dessau-Roßlau und Köthen, Terminkalender, Seite 2
  • Mitteldeutsche Zeitung, 11.11.2022, Ausgabe Bitterfeld,
    „Handgemacht“, Seite 20

Noch mehr Vorfreude

Pünktlich zur endlich wieder stattfindenden Mosaik-Börse bringt der Dresdner Mosaik-Fanclub Mosa.X eine neue Ausgabe des gleichnamigen Fanzines heraus. Leider gibt es dieses Mal keine reguläre Ausgabe, für die Jubiläumsnummer 25 sind noch nicht genügend Beiträge entstanden. Dafür wird es als Sonderausgabe den bereits von vielen erwarteten Fancomic Ein Gordischer Knoten von Rainer „Reni“ Schlewitt geben.

Die Ausgabe kann ab sofort unter bestellung@mosax.de bestellt oder natürlich gern am Mosa.X-Stand zur Börse in Wolfen abgeholt werden. Das Heft kostet 10,- € zzgl. 2,- € Versandkosten. Der Versand an Online-Besteller erfolgt dann nach der Börse je nach Zahlungseingang.

Der Digedon bringt diesmal keine neue Ausgabe des gleichnamigen Fanzines mit, sondern die erste Ausgabe des Femizines Suleika. Das 48-seitige Heft besitzt ein Umlaufcover von Ulf S. Graupner und enthält folgende Themen:

  • Den Fräuleins stand der spitze Hut im Mittelalter wirklich gut!
  • Das MOSAIK und die Frauen oder Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht
  • Who’s that Girl? Unsuccessful private investigations about Apache Milly
  • Das Weib im MvHH aus der Sicht des alten, weißen und toxischen Mannes
  • Little Tambourine Girls

Mosaik und Palastgeschirr

nd - Der Tag 9.11.2022
nd - Der Tag 9.11.2022 🔎

In der Nähe vom Berliner Roman- und Comicladen, quasi um die Ecke, befindet sich der „Vorwende-Laden“ in der Thaerstraße, in dem originale Produkte aus DDR-Zeiten verkauft werden. Darüber wurde bereits mehrfach in der Presse berichtet.

Am 9. November 2022 veröffentlichte nd - Der Tag (Neues Deutschland) einen weiteren ausführlichen Bericht über das Geschäft. Darin heißt es: In mehreren Kartons lagern alte Ausgaben der Comiczeitschrift Mosaik. Wir haben nicht nur die späteren Abrafaxe, sondern auch frühere Hefte von Hannes Hegen, sagt Arndt. Gerade letztere gelten unter Sammlerinnen und Sammlern als begehrt. Je nach Zustand können die Heftchen bis zu mehreren Hundert Euro wert sein.

  • nd - Der Tag, 09.11.2022, „Schatzkammer der Republik“
    von Patrick Volknant, Seite 9

Anlässlich eines Berlin-Besuchs im Jahr 2017 entstanden die folgenden Bilder des „Vorwende-Ladens“:

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken

Junge Welt-Shop

Junge Welt 9.11.2022
Junge Welt 9.11.2022 🔎

In der Beilage jw-Shop der Jungen Welt vom 9. November 2022 beschäftigen sich drei Seiten mit Kinder- und Jugendliteratur. Aus dem Mosaik Steinchen für Steinchen Verlag werden die Bücher Abenteuer Wissenschaft und drei Bände Wie funktioniert die Welt? angeboten. Auch aus dem Tessloff Verlag sind Bücher im Angebot: Ritter-Runkel-Serie Band 1 Die Reise nach Venedig, Band 2 Auf der Spur von Digedag, Band 3 In den Bergen Dalmatiens, Band 7 Suleikas Hochzeitsgeschenk, Band 9 Wiedersehen mit Digedag und Band 10 Ritter Runkels große Stunde sowie Amerika-Serie Band 1 Die Digedags in Amerika, Band 2 Die Digedags am Mississippi und Band 3 Die Digedags bei den Piraten.

  • Junge Welt, 09.11.2021, Beilage jw-shop, „Ohne Schwarzweißmalerei“, Seiten 6 bis 8

Digitale Annabellas

Kindle-MOSAIK
Kindle-MOSAIK

Die Kindle-Ausgaben des MOSAIK werden fortgesetzt. Jetzt gibt es die ersten Ausgaben der Anna, Bella & Caramella-Hefte als E-Books, die Nummern 1 bis 10. Die Hefte kosten je 2,95 €.

Die E-Books können mit einem E-Book-Reader (Kindle, PocketBook, Tolino u.a.) oder über eine kostenlose App auf Smartphone, Tablet oder PC gelesen werden.

Bestellungen sind über den Direktlink möglich.

Chemnitzer Weihnachtsmarkt

Freie Presse 4.11.2022
Freie Presse 4.11.2022 🔎

Wie bereits gemeldet, wird in Chemnitz nach zwei Jahren wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt stattfinden. Auch die Chemnitzer Ausgabe der Freien Presse hat am 4. November 2022 darüber berichtet. In dem Artikel wird auch das Abrafaxe-Kindergeschirr erwähnt, das auf dem Markt verkauft werden soll. Als Preis für das Set werden 8,50 € genannt.

Die Eröffnung des Weihnachtsmarkts ist am 25. November 2022.

  • Freie Presse, 04.11.2022, Ausgabe Chemnitz,
    „Weniger Händler, viel Licht: So wird der Weihnachtsmarkt“
    von Benjamin Lummer, Seite 9

Schottisches

SUPERillu 46/2022
SUPERillu 46/2022 🔎

Die Kinderseiten HALLO KINDER! der SUPERillu enthalten alle zwei Wochen Abrafaxe-Material.

In der Ausgabe 46/2022 vom 10. November 2022 wird gefragt: Woher kommt der Name Schottland?.

Daneben werden die Rubriken Schlauer mit Abrax: Sind Faultiere wirklich faul? und Califaxen! Lachen mit Califax abgedruckt.

Die SUPERillu kostet 2,00 € und ist am Kiosk erhältlich.

  • SUPERillu, Nr. 46/2022, 10.11.2022, „HALLO, KINDER!“, Seite 44

Eiskalte Geschäfte

Hörzu 46/2022
Hörzu 46/2022 🔎

Die Comicserie um das Maskottchen Mecki der TV-Programmzeitschrift Hörzu wird seit dem Heft 5/2022 von Ulf S. Graupner und Sascha Wüstefeld gestaltet.

In der Ausgabe 46/2022 vom 11. November 2022 ist die 6. Folge der Serie Eiskalte Geschäfte enthalten.

Die Hörzu ist für 2,20 € wöchentlich am Kiosk erhältlich.

  • Hörzu, Nr. 46/2022, 11.11.2022,
    „Mecki: Eiskalte Geschäfte“ (Teil 6)
    von Sascha Wüstefeld & Ulf S. Graupner, Seite 144

Fleischlos durch die Prärie

Jul/Achdé: Lucky Luke Bd.101 Rantanplans Arche
Lucky Luke 101
(© 2022 Lucky Comics/
Egmont Ehapa Media)

Nach dem Jubiläumsband Nr. 100 zum 75. Geburtstag des berühmten Western-Comic-Helden Lucky Luke ist bei Egmont Ehapa Media jetzt der nächste reguläre Band 101 Rantanplans Arche erschienen. Das vom aktuellen Team Jul (Text) und Achdé (Zeichnungen) gestaltete Album greift wiederum aktuelle Themen und moderne Entwicklungen auf, die in den Wilden Westen transferiert werden. So bekommt es Lucky Luke mit Tierschützern, Vegetariern und Vertretern der jungen Protestgeneration zu tun. In einer fantasievoll-amüsanten Geschichte werden zahlreiche witzige Anspielungen an die Gegenwart zum Besten gegeben, z.B. Jetzt muss man auch noch bei Hinrichtungen Abstand halten! oder Wollen Sie etwa 150 Jahre warten, bis man in den Schulen fleischlose Mahlzeiten anbietet?

Das Album, das gemeinsam mit dem Deutschen Tierschutzbund herausgegeben wird, ist dem Gründer des ersten amerikanischen Tierschutzvereins, Henry Bergh (1813–1888) gewidmet.

  • Jul/Achdé. Lucky Luke Bd. 101: Rantanplans Arche
    Egmont Ehapa Media 2022, 48 Seiten, Softcover, 7,99 € KAUFEN
    Egmont Comic Collection 2022, 48 Seiten, Hardcover, 14,00 €, ISBN 978-3-7704-0418-6

Empfehlung: Bitterfelder Bier

Die traditionsreiche Brauerei in Bitterfeld wurde 1880 begründet und stellte 1991 den Betrieb ein. 2009 wurde die Bitterfelder Brauerei GmbH fast am gleichen Standort neu gegründet und setzt die alte Tradition fort. Außer einem Premium Pils werden ein Bernstein-Bier und ein Dunkel produziert, je nach Saison werden zusätzlich ein Bockbier (März/April) und ein Weihnachtsbier (November/Dezember) gebraut.
Als weitere Produkte wurden im Jahr 2012 das Goitzsche-Radler, ein Kirschbier, ein naturtrübes Kellerbier und ein Fest-Bier kreiert. Im Jahr 2013 hatte das nach einem alten Rezept gebraute Bitterfelder Doppel-Caramel Premiere.