www.tangentus.de Das aktuelle MOSAIK-Heft
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  29. April 2021

Inhalt
Neues
Archiv
Zur Homepage
eMail


544

545 / Mai 2021
Die Geister der Ahnen
aktuelles MOSAIK-Heft

Comic (S.2-18,35-52):
Abrax kehrt mit Brabax, Sadang und Anoun auf die Insel Elato zurück, von der er gerade verbannt wurde. Doch er verspricht, den Fluch von Lamolior aufzuheben, um ein Boot für die Reise nach Ponape zu bekommen. Ein Fluchtversuch mit Fituus Boot misslingt, so dass sie schließlich am Marterpfahl landen. Als der Dorfälteste Mâu die Geschichte des Fluchs erzählt, hat Brabax eine Idee. Am nächsten Tag werden die Gefangenen auf Lamolior ausgesetzt. Abrax, Brabax und Ukura tauchen zum Wrack, um übriggebliebenes Schießpulver zu finden, denn durch eine Explosion könnte der Geist des Navigators in den Himmel aufsteigen und der Fluch von Lamolior aufgehoben werden...
In Stephansort hatten Califax und Pitipak den Dampfer nach Ponape verpasst. Piti treibt auf der Barkasse wieder Schabernack; als er jedoch eine Maatmütze stiehlt, soll er vors Militärgericht. Califax bleibt nichts anderes übrig, als ihm zu folgen. Schließlich müssen sie auf der SMS „Seeschwalbe“ das Deck schrubben – mit unbekanntem Ziel...

Geschichtsbeiträge: Abenteuer Ozeanien (S.22/23); Fragen über Fragen (S.24/25); Abrax taucht nicht ab (S.26/27)
Leserpost: (S.28/29)
Werbung: Nickelodeon (S.19); MOSAIK-Shop (S.31-33); MOSAIK-Abo / Anna, Bella & Caramella-Abo (S.34);
Sonstiges: Die Abrafaxe im Extavium (S.20/21); Impressum (S.28); Was ist Deine Mosaik-Geschichte? (S.29); Magisches Update! (S.30)

Bemerkenswertes:
  • auf dem Titelbild sehen die angebundenen Brabax und Abrax seltsam flach aus
  • erst nach achtmal Brööööööt! kann Pitipak von der Dampfpfeife losgerissen werden
  • Califax beim Deckschrubben: Gibt es hier irgendwann auch mal etwas zu essen?
  • der Palmendieb (Birgus latro) ist nicht begeistert, als Abrax seine Kokosnuss wegnimmt
  • Abrax kann die Riesenmuräne mit einem vorher gefangenen Fisch ablenken