www.tangentus.de Vor 30 Jahren
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  21. Oktober 2010

Archiv
Inhalt
Neues
Zur Homepage
eMail


9/1990

11/1990

10/1990 (178)
Panik in Kyoto
Vor 30 Jahren

Heft 10/1990
Heft 10/1990
Die Mongolen erreichen mit Ichiyama und Ichikama Kyoto und quartieren sich bei Ichikamas Onkel, dem Gewürzhändler Zim To, ein. Doch bei der ersten Mahlzeit enttarnen sich die Söldner durch ihr benehmen und werfen den Eigentümer aus seinem Haus, Schnell verbreitet sich die Nachricht „Die Mongolen sind da!” in der Stadt.
Inzwischen sind auch die Abrafaxe mit Yamato, Sakura und Mitsekaze bei Yamatos Mutter Akazome eingetroffen, wobei sie von Fudjikatos Diener Kushiduki beobachtet werden. Die von den Mongolen verursachte Panik nutzen Kushiduki, Ichiyama und Ichikama, um Sakuras Haus in Brand zu setzen, da sie dadurch an die Schuldscheine kommen wollen. Sie vermuten richtig, dass Akazome die wertvollen Papiere bei sich haben wird. Der hinterhältige Plan wird jedoch von den Abrafaxen verhindert.
Die mongolischen Söldner haben inzwischen eingesehen, dass es ein Fehler war, nach Kyoto zu kommen, und suchen das Weite.

Abo-Karte
Abo-Karte aus Heft 10/1990
Beilage: Großes MOSAIK-Preisrätsel (10 Stereo-Cassette-Player CP-03 von KENWOOD zu gewinnen); Abo-Bestellkarte; ORIGAMI – Japanische Faltkunst

Bemerkenswertes:
  • nachgedruckt im Sammelband 45 „Ein gewagtes Unternehmen”
  • gereimte Textkästen:
    „Und ohne sich zu überstürzen
    ging man zum Mann mit den Gewürzen.”
    „Hier sieht man nun, wie unsre Fahrt
    frühzeitig unterbrochen ward.”
    „Wir wählten dann aus gutem Grund
    den stillsten Landeplatz am Sund.”
    „Zum Glück blieb jeder von uns heil
    auf krummen Pfaden, wild und steil.”
    „Und jeder, der sich angestrengt,
    ist froh, wenn ihn ein Heim empfängt.”
    „Bei dem Mann mit den Gewürzen
    sollt' Essen nun die Zeit verkürzen.”
    „Der Schreckensruf der wilden Massen
    dringt nun auch in die stillsten Gassen.”
  • Rum Nöle warnt: „Keinen Schritt weiter, sonst gibt's Pfeffer auf eure Gewürzgurken!”
  • eine Karte auf Seite 6 zeigt den See- und Landweg der Abrafaxe und ihrer Begleiter; ihr Ziel wird hier „Kioto” geschrieben
  • das Heft enthält zum ersten Mal eine vierseitige Beilage (ohne Seitennummerierung), dazu ist auf der Vorderseite der Hinweis aufgedruckt:
    NEU!
    MIT BEILAGE:
    PREISRÄTSEL
    ORIGAMI–BASTELSPASS AUS JAPAN