Online-Magazin für Fans der Digedags und der Abrafaxe

Archiv

12/1978 | 36

Das Höhlenwunder


Als Festungsbaumeister Wühler und Baron von Tüftling beim Erzherzog Xaver eintreffen, geraten sie wegen der Festungslinie in Streit. Der Portier Alois Vierschroth, erklärter Gegenspieler Hans Wursts und der Abrafaxe, kann dadurch neue Hinweise für seine Rache sammeln.

Inzwischen findet Ludas Matyi in der Höhle Spuren des vermissten Regiments und die Vorrichtungen, die dessen Befreiung ermöglicht haben. Eine Flasche Rosmarinextrakt lässt ihn schlussfolgern, das Califax der Anführer des Regiments und der Erfinder des Höhlenwunders ist. Der Köhler, der Ludas Matyi in die Höhle lockte, hat derweil vom präparierten Wein genascht und schläft tief. Seine Tochter, die Köhlerliesel, soll eine wichtige Botschaft an die Freunde in Wien überbringen...

Bemerkenswertes:

aus Heft 12/1978
Rosmarin-Extrakt
  • nachgedruckt im Sammelband 9 Prinz Califax
  • deutlich wird hier Califax' Wundermittel gezeigt: Feinster Rosmarin-Extrakt
  • Alois Vierschroth reimt sich aus Zeitungsmeldungen die ganze Vorgeschichte zusammen, so z.B. aus dem Tagblatt, dem Donau-Kurier und dem Residenz-Echo
  • die Rückseite stellt ein winterliches Bild dar, in dem drei Blasen die durch den Schnee reisenden Beteiligten zeigen: Califax mit dem Regiment, Ludas Matyi und Köhlerliesel