Online-Magazin für Fans der Digedags und der Abrafaxe

Archiv

9/1976 | 9

Das Wettrennen


Pettipedale erfährt, dass der Müller doch einsatzbereit ist; der ob seines Versagens gescholtene Scaramucchio hat eine neue Idee: aus leeren Weinfässern wird ein Schiff gebaut. Inzwischen verhandelt Harlekin mit dem Pascha über die Rennbedingungen. Kurz vor dem Start verlässt Scaramucchio ungesehen das Weinfassboot und bringt an der türkischen Galeere einen Treibanker an, so dass diese weit hinter dem Mühlenschiff zurück bleibt. Der Galeerenaufseher taucht unter das Schiff und entdeckt den Treibanker, der Verdacht fällt natürlich sofort auf die Abrafaxe. Das Rennen wird neu gestartet, als Sicherheit müssen die Abrafaxe auf die Galeere des Paschas gehen. Doch auch nach dem zweiten Start setzt sich das Mühlenschiff mit weitem Vorsprung an die Spitze...

Bemerkenswertes:

  • nachgedruckt im Sammelband 3 Die seidene Schnur
  • Abrax' Schützenregel: Ein Schütze kann sich nicht erlauben, dem Feinde auf das Wort zu glauben!
  • der Textkasten auf S. 4 enthält einen Reim: Aus dem Gelaß der Kaiserträne entstanden so zwei schmucke Kähne.
  • die leeren Weinfässer des Capitano enthielten Sorten wie Mühltaler Goldregen oder Römerberger Kaiserträne