Online-Magazin für Fans der Digedags und der Abrafaxe

Vor 20 Jahren

311 | November 2001

In bester Gesellschaft


Brabax folgt den von zwei Independent-Comic-Gestalten festgenommenen Sträflingen Gillian und Thompson und wird von jenen ebenfalls festgehalten, bis Gillians Bruder Jack aufkreuzt. Der erzählt seine Erlebnisse mit dem geheimnisvollen Sam Pryer, an dessen Tod er keinesfalls glaubt. Nach einem freundlichen Abschied setzt Brabax seine Reise nach Florida fort. —

Califax hat sich mit Mr. Smith nach Chicago begeben, um geschäftliche Gespräche mit dem Schlachthofbesitzer Matt Kaudisiis zu führen. Er trifft Orientexpress-Koch Michel Ranvie (ohne uns daran teilhaben zu lassen), währenddessen der Chinese das Geschäft positiv abschließt.

Dem im Lokal gleichzeitig anwesenden Al Capone gerät Califax unbeabsichtigt in die Schusslinie, da er versehentlich das heilige Taschentuch von Mama Capone entführt. Während er im Motorboot weiterreist, ahnt er nicht, dass er verfolgt wird...

Comic (S.34-42): Topfschlagen (Die Abrafaxe in Minimaritta)

Geschichtsbeitrag: Ausgerechnet Chicago (S.30-32)

Leserpost: (S.44/45) Kritik an der neuen Hefteinteilung von „Mittelteil-Entfernern“

Werbung: Kiddinx: Abrafaxe-Computerspiel (S.29); MOSAIK-Händler (S.33); Karussell: Abrafaxe-Hörspiele (S.43); CINEMA (S.47/48); MOSAIK-Shop (S.49-51); Film „Die Abrafaxe – Unter schwarzer Flagge“ / Bücher zum Film (Umhefter - nur in Kiosk-Ausgabe)

Sonstiges: Inhalt / Impressum / Rückblick (S.2); Bestellschein MOSAIK-Sammelbände (S.34); Treffpunkt MOSAIK / Chat / Termine (S.46); Abokarte / MOSAIK-Shop-Bestellschein (Anhang)

Bemerkenswertes:

  • nachgedruckt im Sammelband 78 In den Fängen der Mafia
  • sehr stimmungsvolles Cover – trotz des fehlenden Inhaltsbezugs
  • ein Heft ganz ohne Abrax
  • Schnaps der Marke „Desertfield“, eine Eigenmarke eines Zeichners
  • die Gags werden hauptsächlich von Fliegen geliefert
  • Salvatores wundersame Heilung zwischen Seite 26 und 27
  • Gäste im Club: Professor Bienlein und Käpt'n Haddock sowie Satchmos Hot Five