Online-Magazin für Fans der Digedags und der Abrafaxe

Vor 30 Jahren

203 | November 1992

Unheimliche Begegnungen


Brabax und Califax sind nach der Schlacht auf der Suche nach Abrax und Floribert. Sie begegnen dem betrunkenen und ob der Niederlage des Kaisers völlig verzweifelten Sänger, dann im Wald dem Kaiser selbst, den sie jedoch nicht erkennen und dem sie ihre Sicht über Barbarossas Handlungsweise mitteilen. Durch einen Landsknecht erfahren Brabax und Califax schließlich, dass sich die Freunde in einem Kriegsgefangenenlager aufhalten sollen. Dort werden die Gefangenen als Sklaven verkauft. Durch ein Missverständnis ersteigert Califax mit Hetzels Goldstücken einen Koch. Aus Dankbarkeit für seine Freilassung schenkt ihnen der Koch einen goldenen Löffel. Leider reicht der als Kaufpreis nicht für die beiden Freunde, da die Preise auf Grund der großen Nachfrage gestiegen seien. Mit Unterstützung des Kochs versuchen Brabax und Califax einen tollkühnen Plan zur Befreiung von Abrax und Flori. Doch der misslingt und sie werden gefasst. Als sie gerade an arabische Sklavenhändler verkauft werden sollen, lässt Kaiser Barbarossa das Ende des Krieges und die Freilassung aller Gefangenen verkünden. Aus einem der von den Deutschen erbeuteten Weinfässer befreit Califax die Ratte.

Geschichtsbeiträge: Deutschland zur Zeit Barbarossas (4) (S.14/15); Lebensweisen im Mittelalter: Die Handwerker (S.16/17); Die Eroberung des grünen Meeres der Dunkelheit (S.20/21)

Leserpost: (S.18/19)

Werbung: Mosaik-Sammler-Service (S.23); MOSAIK-Shop (S.23); Milka (S.24); Smarties (S.35); Abo-Bestellkarte und Geschenkabo-Karte (eingeheftet)

Sonstiges: Poster Deutsch-röm. Reich 12.-13. Jh. Teil 4 (S.13); Medien live im FEZ (S.19); Kolumbus kam aus Sachsen-Anhalt (S.22); Gewinner der 5. Rätselrunde (S.23); Impressum (S.23)

Bemerkenswertes:

  • nachgedruckt im Sammelband 51 Im Kloster
  • durch Barbarossas Schwertstreich wird Brabax eine Tonsur frisiert
  • Brabax und Califax tauschen Freundlichkeiten aus: Das war doch nur ein Trick, du Dösbattel!Dösbattel, ja? Laß mich bloß in Frieden, Herr Neunmalschlau!
  • Brabax' Ritterregel: Ein Ritter ohne Schwert ist nur die Hälfte wert.
  • im letzten Panel auf Seite 28 steht: Stunden später hatte Abrax einen detaillierten Plan..., obwohl hier offensichtlich von Brabax die Rede ist
  • Barbarossa deutet die Begegnung im Wald, bei der sein Schwert zerbrochen ist, in eine Erscheinung des Erzengels Gabriel um, die ihm die Augen geöffnet hat