www.tangentus.de Archiv
www.tangentus.de
MOSAIK online Fanzine

Letzte Aktualisierung:
  28. Juni 2018

Inhalt
Neues
Archiv
Zur Homepage
eMail

vorige Seite nächste Seite
( 510 512 )

511 / Juli 2018
Marzipan und Seemannsgarn
Archiv


Heft 511
Heft 511
Comic (S.2-18,35-52):
Clarus, der im Warenlager nach den Abrafaxen sucht, wird ebenso wie der Mönch Frodo vom Nachtwächter eingesammelt und in eine Zelle gesperrt, wo sich schon Bruder Odo befindet. Die drei tauschen ihr Wissen um den Schatz mehr oder weniger unfreiwillig aus. Die Ratte, die Clarus' Aufenthaltsort mitbekommen hat, sucht die Abrafaxe und wird zunächst von Genta verjagt. Inzwischen verabschieden sich Simon und Abrax, um nach Köln zu reisen. Ulrike ist deutlich erleichtert, dass ihr „Zukünftiger” wieder weg ist. Die Ratte hat endlich Califax gefunden, der aber erst das Lübecker Marzipan kosten will. Luneborg schickt ihn deshalb in die Ratsapotheke. Dort nimmt die Ratte Califax das Stück marzipan weg, um ihn zu Clarus zu locken. Da die eingesammelten Nachtschwärmer morgens wieder freigelassen werden, kann Clarus gehen (die Mönche sind bereits verschwunden) und futtert Califax' Marzipan auf. Dann fahren Brabax, Califax und Clarus mit der „Seestern” nach Rostock. Unterwegs sehen sie die Mönche auf der „Lachmöwe”, die aber viel schneller ist. Als Brabax erfährt, dass die Mönche nach Nowgorod wollen, fällt auch Clarus wieder ein, dass der vierte Erbe des Schatzes dort vermutet wird. Also beschließen Brabax und Califax, nicht nach Lübeck zurückzukehren, sondern über Gotland nach Nowgorod zu fahren. In der „Toten Maus” finden sie den Kapitän der „Alten Tante”, des letzten Schiffs, das diese Route nimmt. Die Mönche sind mit der „Windsbraut” bereits abgereist...

Geschichtsbeiträge: Kennzeichen H (S.20/21); Das ist ja ein Ding! (S.24/25); Abrax macht ein Fass auf... (S.26/27)
Leserpost: (S.28/29)
Werbung: MOSAIK-Shop (S.30,32,33); Nickelodeon/Spongebob (S.31); MOSAIK-Abo / Anna, Bella & Caramella-Abo (S.34)
Sonstiges: Die magische Schatzsuche (S.19); Die Abrafaxe im Extavium (S.22/23); 800 Jahre Rostock (S.29); Impressum (S.32)

Bemerkenswertes:
  • ein Platzhalter für den Titel war „Rostock Calling”; eine geplante Titelvariante hieß „Seemannsgarn” (ohne Marzipan!)
  • der zweite Jubiläumsheft-Gewinner, Moritz aus Regensburg, spielt Schach gegen Brabax – und gewinnt!
  • vor dem Lagerhaus auf Seite 12 fährt ein Segelschuh auf Rädern
  • auf Seite 40 ist ein Luftschiff zu sehen
  • der Nachtwächter besitzt ein Buch mit Abbildungen von Schlüsseln; im Schlüsselkasten ist ein Notenschlüssel zu finden
  • über der Tür zur Ratsapotheke befindet sich ein Einhornkopf
  • das Heft 511 wurde im Sammelband „Leinen los!” als Faksimile der Aufriss-Seiten vorabgedruckt